Stadtwerke Einbeck senken Gaspreise, halten Strompreise stabil


Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Cranen und die Leiterin des Energiehandels, Corinna Kummer. Foto: fb Frank Bertram

Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Cranen und die Leiterin des Energiehandels, Corinna Kummer. Foto: fb Frank Bertram

10.11.2016, fb. Die Stadtwerke Einbeck GmbH senken im kommenden Jahr die Gaspreise und halten die Strompreise 2017 im dritten Jahr in Folge stabil. Das teilten Geschäftsführer Bernd Cranen und die Leiterin des Energiehandels, Corinna Kummer, mit. Die  Stadtwerke hätten zur richtigen Zeit zu günstigen Konditionen eingekauft - und als fairer Versorger vor Ort gebe man die gesunkenen Beschaffungspreise gerne an die Kunden weiter, hieß es zur Begründung. Bereits zum 1. Januar dieses Jahres hatten die Stadtwerke die Gaspreise gesenkt. Eine Strompreis-Veränderung gab es letztmals 2015.

Die Stadtwerke senken zum 1. Januar 2017 für ihre 6500 Kunden die Gaspreise je nach Tarif über 8,0 Prozent. Die Senkung betrifft die Gaspreise in der Grundversorgung sowie den Tarif Gas-Bestpreis. Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden für einen Vier-Personen-Haushalt ergibt dies eine Ersparnis von bis zu 92 Euro jährlich.

Die Strompreise in der Grundversorgung und im Sondertarif Strom-Bestpreis halten die Stadtwerke Einbeck trotz gestiegener staatlicher Belastungen (zum Beispiel den Anstieg der EEG-Umlage von netto 6,354 Cent/kWh auf 6,88 Cent/kWh und der Entgelte für die Netznutzung) stabil. "Ohne die Veränderung der gesetzlichen Bestimmungen hätte der Strompreis für Kunden der Stadtwerke Einbeck sogar sinken können", erklärten Geschäftsführer Bernd Cranen und die Leiterin des Energiehandels, Corinna Kummer.

Sie betonten, dass nur rund 21 Prozent des gesamten Strompreises auf die Strombeschaffung und den Vertrieb entfielen. Den Rest machten staatliche Abgaben, Umlagen und Steuern (54 Prozent) sowie Netzentgelte (25 Prozent) aus. Kunden in der Grundversorgung mit einem jährlichen Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden können durch einen Tarifwechsel in den preislich günstigeren Strom-Bestpreis jährlich 42,97 Euro sparen, hieß es.

Dazu auch:
Stadtwerke: Gaspreise sinken, Strompreise stabil und für alle Ökostrom (18.11.2015)


Weitere News