Was steht an?

[23.09.2016]

Chair-o-plane mit Cecile Beelmann in der Stadthalle Northeim

Karten für das Konzert gibt’s noch bis nächsten Donnerstag im Vorverkauf für 10,- € bzw. ermäßigt (z.B. für M1-Schüler) für 5,- € bei der Musikschule M1 in Einbeck sowie bei Papierus, Northeim Touristik und Buchhandlung Grimpe in Northeim. Info- und Tickethotline 05551 966188. Beginn ist um 19 Uhr.

Die Einbecker Band Chair-o-plane spielt am Freitag, 30.09. in der Northeimer Stadthalle. Beim 1. Indoor-Rock-Festival unter dem Motto „Northeim meets Einbeck“ teilen sie sich als Headliner die Bühne mit den Bands KAJAL und Mehrtuerer aus Northeim, Centre Of Gravity und One Way Ticket aus Einbeck und der ERA Band aus Northeims polnischer Partnerstadt Prudnik.
Chair-o-plane ist eine der erfolgreichsten Rockbands der Region und besteht zu 100% aus Lehrern der Einbecker Musikschule M1. Seit gut 25 Jahren prägen die Musiker, auch in anderen Formationen und unter verschiedenen Bandnamen die hiesige Musikszene. Seit 2001 treten sie unter dem Namen Chairoplane auf. Sie teilten sich die Festival-Bühnen im Laufe der Jahre mit Bands und Künstlern wie den H-BlockX, Such A Surge, Sub7even, Bananafishbones, Natural Born Hippies, Liquido, Glow, Manfred Man’s Earth Band, Doro Pesch, Tito & Tarantula und Gildo Horn, zeigten sich auf internationalem Niveau und erarbeiteten sich im Jahr 2002 mit »Survivor«, der kraftvollen Cover-Version von Destiny’s Child’s Hitsingle eine Präsenz in vielen Radiostationen. Sie überzeugten auf etlichen Festivals in ganz Europa als Headliner und Co-Headliner.
Marcus Kümmerling (Gitarre, Gesang), Stephan Ohst (Bass), Tacki Gatsios (Schlagzeug), Jennifer Lange (Piano) und Tatjana Kusheva (Gesang, Gitarre), die bei dem Konzert am 30.09. in der Northeimer Stadthalle krankheitsbedingt von der ehemaligen Chair-o-plane Sängerin Cecile Beelmann aus Bad Gandersheim vertreten wird, präsentieren Classics und Favourites der letzten 4 Jahrzehnte. Das Power-Programm geht quer durch die Musiklandschaft und direkt ins Tanzbein. Ein Erlebnis für alle Schuhgrößen ist garantiert.

[07.10.2016]

42. Einbecker Eulenfest vom 07.10. - 09.10.2016 mit verkaufsoffenem Sonntag

Vom 7. bis 9. Oktober verwandelt sich Einbecks Innenstadt in ein buntes Fest mit zahlreichen Angeboten für die ganze Familie. Am Freitag um 17.00 Uhr startet das größte Stadtfest Südniedersachsens wie in den Vorjahren mit der Eröffnung auf der Hauptbühne des Einbecker Marktplatzes, unter anderem mit dem Winterbock-Anstich und dem Start des traditionellen Ballonwettbewerbs. Auch in diesem Jahr werden während des gesamten Wochenendes wieder über 100.000 Besucher erwartet.

Seit vielen Jahren zeigt das Eulenfest die volle Bandbreite der Musikszene: Von aufstrebenden Newcomer-Talenten, traditionellen Musikanten, Szene-Lieblingen und bewährten Party-Vollblutmusikern wird es wieder zahlreiche Live-Acts auf den fünf Bühnen auf dem Markplatz, Hallenplan, Möncheplatz, der Landmeile sowie erstmalig in der Tiedexer Straße mit Musik und Show für jeden Geschmack geben. Das Highlight des Bühnenprogramms wird am Sonntagnachmittag unser Stargast sein.

Es wird wieder mächtig was los sein an den historischen Marktständen der Landmeile, bei den spektakulären Fahrgeschäften und am verkaufsoffenen Sonntag.

Die große Eulenfest-Verlosung verspricht erneut attraktive Sachpreise, die das Eulenfest mit der spannenden Preisziehung am Sonntagabend abschließen wird.

 

Weitere Infos finden Sie rechtzeitig auf facebook und unter: www.eulenfest.de

Hier klicken um das diesjährige Programm zu downloaden.

[21.10.2016]

ADIEU UND BIS GLEICH - Boulevardkomödie mit Anja Kruse (B1)

Freitag, 21.10.2016 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Erfolgsautorin Barbara leidet unter Schreibblockade und will sich aus Verzweiflung mit Schlaftabletten das Leben nehmen. Doch plötzlich ist sie nicht mehr allein mit diesem Vorhaben! Eine unerwartet auftauchende Auftragsmörderin will nur eben noch den Zugangscode vom Safe erfahren und dann zur Tat schreiten. Was Barbara (noch) nicht ahnt: Auftraggeber und Geliebter der gedungenen Killerin – die so etwas im Übrigen nur nebenberuflich macht – ist Barbaras eigener Ehemann. Während ein leicht seltsamer Nachbar, der noch dazu in Barbara verliebt ist, aber auch mit ihrer Besucherin liebäugelt, immer wieder die Wohnung stürmt, kommen sich Möchtegern-Killerin und Beinahe-Selbstmörderin näher. So entsteht eine sehr spezielle, geradezu mordsmäßige Frauenfreundschaft…

Das sprühende Komödien-Durcheinander mit immer neuen, überraschenden Volten stammt aus der Feder der französischen Schriftstellerin und Schauspielerin Isabelle Mergault und wurde 2012 mit großem Erfolg in Paris uraufgeführt. Jetzt geht ADIEU UND BIS GLEICH in der Deutschen Erstaufführungs-Inszenierung des Bonner Contra-Kreis-Theaters auf Tournee.

Foto: Contra-Kreis-Theater

[05.11.2016]

FOREVER QUEEN - performed by QueenMania (S1)

Samstag, 05.11.2016 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater

Die Jubiläumstournee zum 70. Geburtstag von Freddie Mercury

Hier wird ein Stück Musikgeschichte wieder lebendig! Eine Zeitreise mit allen Hits im Queen-typischen Originalsound. Anlässlich des 70. Geburtstages von Freddie Mercury  am 05.09.2016 zelebriert QueenMania live die Story der Band bis ins kleinste Detail mit aufwändiger Bühnenshow und vielem mehr. Wer diese Show erlebt, spürt, warum der einzigartige Queen-Sound auf magische Weise immer wieder ganze Generationen in seinen Bann zieht!

Die Songs von Queen, allen voran die unzähligen Hits wie „Radio Gaga“, „I Want It All“, „Bohemian Rhapsody“, „We Will Rock You“, „We Are The Champions“ u.v.m. haben Maßstäbe gesetzt und die Band, allen voran Freddie Mercury nahezu unsterblich gemacht.

Mercury hatte wohl Recht mit dem Titel einer seiner großen Hits: „Show Must Go On!“ Diesem Aufruf folgt „FOREVER QUEEN performed by QueenMania“ bei jedem Konzert mit einer grandiosen Performance!

So urteilten die Medien:

Wolfsburger Allgemeine Zeitung: „Fest steht: Queen wird niemals sterben. Und das Wolfsburger Publikum war vollends begeistert.“

Märkische Oder Zeitung: „Band-Legende Queen lebt weiter: Mitreißende Performance mit QueenMania in Prenzlau“

Foto: Veranstalter

[24.11.2016]

Einbecker Weihnachtsdorf vom 24.11.2016 bis 29.12.2016

Zur Adventsstimmung gehört ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt! Am Donnerstag, den 24. November öffnet das „Einbecker Weihnachtsdorf“ seine Pforten. Ab dem Zeitraum heißt es dann bis zum 29. Dezember: Glühwein, Geschenke und festlicher Gesang im Herzen der mittelalterlichen Bier- und Fachwerkstadt Einbeck. Inmitten von alten Fachwerkgebäuden, Lichterglanz und festlich geschmückter Holzhäuschen sorgen neben der Einbecker Spezialität, dem leckeren „Einbecker Winterbock“, viele Leckereien, Geschenkideen und Kunsthandwerk für eine gemütliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

 

Im Weihnachtsdorf sorgen Trompeten, Chöre, Musiker, Tanzschulen und der Besuch vom Weihnachtsmann für ein abwechslungsreiches Bühnen- und Rahmenprogramm. Aktuelle Informationen zum Bühnen- und Rahmenprogramm rund um das Einbecker Weihnachtsdorf finden Sie bald im Internet unter www.einbeck-marketing.de. An den Adventssonntagen bietet sich die Gelegenheit, einen besinnlichen Kerzenlichtgottesdienst in der Marktkirche St. Jacobi zu besuchen. Jeweils von 18 bis 19 Uhr dauert dieser mit verschiedenen Programmen an.

 

Auch entspannt Geschenke für die Lieben zu kaufen – in Einbeck kein Problem! An den Adventssamstagen laden die Geschäfte bis 18 Uhr zum Bummeln und Verweilen in die historische Altstadt ein.

[25.11.2016]

Pippi plündert den Weihnachtsbaum (K1)

Freitag, 25.11.2016 • 16:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater

"Pippi Langstrumpf will in der Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum plündern. Alle Kinder der Stadt sind herzlich willkommen. Zieht warme Kleider an!“ Eine Einladung zu der kein Kind nein sagen kann. Pippis Weihnachtsbaumplünderfest hat alles, was sich Kinderherzen für den schönsten Tag im Jahr wünschen. Und ganz zum Schluss erlebt auch Pippi noch eine Weihnachtsüberraschung!

Foto: Veranstalter

[27.11.2016]

Maxipedia - Comedy mit Maxi Gstettenbauer (C1)

Sonntag, 27.11.2016 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Maxi Gstettenbauer startet voll durch! Nach seinem ersten Erfolgsprogramm „Nerdisch by Nature“ kehrt der Nerdprinz der deutschen StandUp-Szene zurück!

Stefan Raab bezeichnete ihn jüngst als „der kommende Stern am Comedy-Himmel“.

Nach zahlreichen TV-Auftritten nerdet sich der bayerische Karofetischist weiter durch die Comedy-Welt.

Diesmal widmet sich der überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix. Im Laufe seines neuen Programms „Maxipedia“ traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht. Was er dort wohl findet?

Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat?

„Maxipedia“ ist der digitale Knigge für Jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA wann Mama Geburtstag hat?

Unzählige Zuschauer sind von Maxis Auftritten begeistert und sagen zu Recht „Gefällt mir!“

Maxi Gstettenbauer hat seinen unbestrittenen Posten als „junger Wilder“ beim Gaming-Sender GIGA über drei Jahre erfolgreich verteidigt. Seine Auftritte bei den TV-Sendungen „NightWash“ (EinsFestival), „RTL2 Fun Club“, „Die Oliver Pocher Show“ (SAT1), dem „WDR Fun(k)haus“, sowie dem dem „NDR Comedy Contest“ sind legendär.

Mit seinem Soloprogramm „Nerdisch by Nature“ gelang ihm 2013 der große Durchbruch. Er spielte im Rahmen des Köln Comedy Festivals, sowie der 1Live Comedynacht XXL in der Lanxess Arena.

Mit der Aufzeichnung seines Solos „ Nerdisch by Nature“ für Sat 1 gelingt Maxi Gstettenbauer ein weiterer großartiger Schritt in seiner Karriere.

Foto: Veranstalter

[18.12.2016]

DER KLEINE PRINZ (M1)

Sonntag, 18.12.2016 • 17:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater

DAS MUSICAL VON DEBORAH SASSON UND JOCHEN SAUTTER

"DER KLEINE PRINZ“ von Antoine de Saint-Exupéry wurde in 110 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt. Millionen von Kinder und Erwachsene haben die Geschichte um einen jungen Botschafter von einem fremden Stern regelrecht verschlungen. Es muss also einen universellen, in allen Kulturkreisen der Welt verstandenen Zauber um diese Geschichte geben, die Generationen von Menschen immer wieder neu fasziniert und in ihren Bann zieht.

Saint-Exupéry erzählt die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kommend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Fragen, die uns alle betreffen und uns zur Offenbarung einer ganz eigenen Wahrheit leiten.

Dabei wirkt der kleine Prinz nur dem ersten Anschein nach wie ein Kind, tatsächlich treffen diese Fragen die Erwachsenen nämlich ins Mark und die ausweichenden und manchmal sogar peinlichen Antworten der Realitätsmenschen auf der Erde wirken dagegen wenig überzeugend. Dies macht den Stoff zur wahren Literatur, zu einem Meisterwerk der Erzählkunst. Und zu einem Buch auch und gerade für Erwachsene.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt unsichtbar für die Augen“ sagt er uns und wir spüren in unseren innersten Gefühlen, dass diese Botschaft wahr ist und uns wohlmöglich sogar umdenken lässt in unserem täglichen Handeln und Tun.

Die erzählte Welt des Kleinen Prinzen ist eine Welt der innersten Gefühle. Und wie können Gefühle noch unmittelbarer und eindringlicher die Herzen der Menschen erreichen?

Die Antwort ist einfach: mit Musik.

Foto: Manfred Esser

[06.01.2017]

Neujahrskonzert (M2)

Freitag, 06.01.2017 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Die Thüringen Philharmonie Gotha unter der Leitung von Russell Harris präsentiert Werke von Grieg, Gounod und Strauß (Sohn). Begleitet wird das Orchester von der Sopranistin Antonia Bouvré.

Freuen Sie sich auf einen klassischen Abend mit bewegenden Stücken.

Foto: Oliver Schaper

[27.01.2017]

Lass das mal den Willi machen (B2)

Freitag, 27.01.2017 • 20:00Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

- Die neue Heinz Erhardt Komödie -

Willi Winzig ist der perfekte Ehemann, häuslich, treu, arbeitsam und ob ein Stuhlbein wackelt oder die Waschmaschine kaputt ist, immer heißt es: Lass das mal den Willi machen!

Seine Frau Margret hat also das große Los gezogen, ihr Mann ist treu und fürsorglich und andere Frauen würde er nicht einmal anschauen.

Doch genau das ist ihr Problem, sie langweilt sich und möchte sich scheiden lassen. 

Willi versteht die Welt nicht mehr und klagt sein Leid der Nachbarin Blanche, die wie er abends lieber zu Hause bleibt, während sich ihr Mann gern ins Nachtleben stürzt.

Gemeinsam beschließen die beiden, die für gewöhnlich keinen Tropfen Alkohol anrühren, es nun endlich auch einmal mit Sekt und Cocktails zu versuchen.

Mit ungeahnten Folgen ...

Eine Komödie von Kurt Neumann basierend auf Avery Hopwoods Lustspiel "Der Mustergatte".

Foto: Veranstalter

Was steht an?

September - 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02
03
04
05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16
17
18 19 20 21 22
23
24
25 27 28 29
30
 
Freitag, 23. September 2016

Und am Wochenende?

Sie möchten als Organisation oder Unternehmer ein Event veranstalten? Sie bieten eine tolle Freizeitaktivität an, von der unbedingt jeder erfahren sollte?

Schreiben Sie uns! Wir sorgen dafür, dass Ihr Event auf einbeck-city präsentiert wird!