"Mein Einbeck": Sparkasse schreibt Fotowettbewerb aus


Freuen sich auf viele Foto-Einsendungen (v.l.): Carsten Sowa, Brigitte Weiß, Stefan Beumer, Claudia Breitenbacher, Karin Henne-Mudrack. Foto: fb Frank Bertram

Freuen sich auf viele Foto-Einsendungen (v.l.): Carsten Sowa, Brigitte Weiß, Stefan Beumer, Claudia Breitenbacher, Karin Henne-Mudrack. Foto: fb Frank Bertram

19.05.2017, fb. Die Sparkasse Einbeck schreibt einen Fotowettbewerb aus. Unter dem Motto "Mein Einbeck" sucht das Kreditinstitut im Zusammenhang mit der aktuell laufenden Neugestaltung der Kundenhalle die schönsten Motive in und um Einbeck. Mitmachen kann jeder, ob Hobby-Fotograf oder Lichtbildner mit professionellerem Anspruch. Die Sieger-Bilder werden später großformatig auf einer Wandtapete in der Sparkassen-Passage dauerhaft ausgestellt. Außerdem sollen die prämierten Fotos in den neuen Beratungsräumen ihren Platz finden und die regionale Ausrichtung der Sparkasse unterstreichen. "Wir freuen uns, dass wir mit dem Wettbewerb die Bürger an der Neugestaltung der Sparkassen-Kundenhalle beteiligen können", sagt Stefan Beumer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Einbeck. "Die Anregung des den Umbau begleitenden Architekturbüros haben wir gerne aufgenommen", ergänzt Vorstandsmitglied Carsten Sowa.

Das schönste Motiv wird mit 500 Euro honoriert. Elf weitere Bilder erhalten einen Preis in Höhe von je 100 Euro. Eine Jury, die sich vor allem aus Mitarbeitern des Architekturbüros zusammensetzt, ergänzt durch Sparkassen-Mitarbeiter, wird die Siegerbilder auswählen und dabei auch das Farbkonzept und die Gestaltungslinie des Umbaus berücksichtigen.

Gesucht sind vor allem auch emotionale und abstrakte Motive, gerne auch Menschen, sagt Claudia Breitenbacher vom Architekturbüro Artkomm. "Bitte nicht 100 Mal das Rathaus." Die Fotos dürfen durchaus auch bearbeitet oder verfremdet sein.

Jeder Teilnehmer kann maximal zehn Bilder einreichen, ausschließlich digital in größtmöglicher Auflösung, und sie per E-Mail senden an fotowettbewerb@artkomm-gmbh.de Einsendeschluss ist der 28. Juli 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sparkassen-Mitarbeiter dürfen nicht teilnehmen.

Indes schreiten die Umbauarbeiten voran. Am 12. Juni beginnt der zweite Bauabschnitt des Umbaus der Kundenhalle zu einer rund um die Uhr geöffneten Passage. Dann wird bis Ende September der Durchgang vom Marktplatz aus in Richtung Knochenhauer Straße für die Zeit der Bauarbeiten nicht mehr möglich sein. Die Geldautomaten am Eingang Marktplatz werden jedoch unverändert erreichbar bleiben, erklärte Beumer. Näheres werde man Anfang Juni bekannt geben. Zwischenzeitlich habe man sich außerdem entschieden, ein anderes gastronomisches Konzept für die neue Sparkasse-Passage zu realisieren, das ursprünglich geplante Bäckerei/Café werde wahrscheinlich nicht umgesetzt. Weitere Einzelheiten mochte der Sparkassen-Vorstand aktuell nicht sagen, weil noch nicht alle Verträge ausverhandelt und unterschrieben sind.

Dazu auch:
Sparkasse Einbeck baut Kundenhalle zur öffentlichen Passage um (10.03.2017)


Weitere News