Spritziger Maibock-Anstich beim Einbecker Hof-Fest


Spritziger Anstich: Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek am Maibock-Holzfass... Fotos: fb Frank Bertram

Spritziger Anstich: Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek am Maibock-Holzfass... Fotos: fb Frank Bertram

...am Ende floss das schaumige Bier nur noch.

...am Ende floss das schaumige Bier nur noch.

Prost Einbecker! Auf eine gute Mai-Urbock-Saison 2017 haben (v.l.) Dr. Sabine Michalek, die Brauhaus-Vorstände Lothar Gauß und Martin Deutsch sowie Bierkutscher Albert Eggers angestoßen.

Prost Einbecker! Auf eine gute Mai-Urbock-Saison 2017 haben (v.l.) Dr. Sabine Michalek, die Brauhaus-Vorstände Lothar Gauß und Martin Deutsch sowie Bierkutscher Albert Eggers angestoßen.

Aufgefrischt, von zwei Kaltblütern aus Hullersen zügig gezogen, bog der Biertreck nach seiner Runde durch die Stadt auf den Brauereihof.

Aufgefrischt, von zwei Kaltblütern aus Hullersen zügig gezogen, bog der Biertreck nach seiner Runde durch die Stadt auf den Brauereihof.

Die "Eichenberger" sorgten für Stimmung.

Die "Eichenberger" sorgten für Stimmung.

Die neue Bockbierkutsche (links) war ein beliebter Ausschank beim gut besuchten Hof-Fest.

Die neue Bockbierkutsche (links) war ein beliebter Ausschank beim gut besuchten Hof-Fest.

29.04.2017, fb. Wer ein Glas Einbecker Mai-Urbock aus dem von der Bürgermeisterin angestochenen Fass erhalten hat, kann sich in diesem Jahr glücklich schätzen; es reichte nur für ein Dutzend Becher und Krüge - und auch da gab's viel Schaum. Denn das meiste Bier spritzte und floss aus dem Holzfass auf die Bühne, als Dr. Sabine Michalek zum Start des Hof-Festes mit dem Hammer den Zapfhahn ins Fass treiben wollte, zu wuchtig waren offenbar die ersten Schläge der Rathauschefin, die Dichtung hielt nicht stand. Und so lud Brauhaus-Vorstand Lothar Gauß die Gäste, die sich auf ein von der Bühne gereichtes Maibock gefreut hatten, auch spontan zu einer "Hofrunde" an den Ausschank-Ständen ein, um die kleine Panne wieder wettzumachen.

Vor dem offiziellen Maibock-Anstich zum Start des fünften Hof-Festes auf dem Brauereihof war ein kleiner Biertreck zügig durch die Innenstadt zur Brauerei gezogen. Der aufgefrischte Bierwagen der Einbecker Brauhaus AG wurde von zwei "Shire Horse"-Kaltblütern vom Birkenhof Hullersen gezogen.

Drei Live-Bands sorgten am Nachmittag und Abend für Unterhaltung: Nach den „Eichenbergern“ mit Volksmusik, Polka und Märschen, die schon bei mehreren Hof-Festen dabei waren, spielte „Captain Candy“ handgemachte Powermusik mit Klassikern aus Rock’n’Roll, Blues, Soul und Rock. Krönender Abschluss waren  „Boerney & die Tri Tops“. Die Partyband rockte mit einer bunten Mischung aus Schlager-Evergreens, Rock-Klassikern und Top-Hits aus den 70ern und 80ern.

Erstmals in Einbeck zum Einsatz kam die neue Bockbierkutsche, der grün-schwarze mit viel Eschenholz gearbeitete Ausschankwagen mit sechs Fassbierleitungen ist gleichzeitig auch neuer Messestand der Einbecker Brauerei. Brauerei-Besichtigungen waren beim Hof-Fest wieder gefragt, ebenso beliebt der Fan-Shop mit Souvenirs der Einbecker Brauhaus AG.


Weitere News