Konzert "Klezmers Techter"

Nach dem großen Erfolg 2013 besucht das Trio „Klezmers Techter“ erneut Einbeck: Die drei Frauen an Klarinette, Kontrabass und Akkordeon gastieren am Sonnabend, 2. Juni, um 19.30 Uhr in der Alten Synagoge in der Baustraße. „Wir freuen uns sehr darüber, dass eine der wenigen weiblichen Klezmer-Gruppen nochmals Einbeck besucht“, sagt Frank Bertram, Vorsitzender des veranstaltenden Fördervereins Alte Synagoge in Einbeck. Vor fünf Jahren durften die „Techter“ erst nach zwei Zugaben und mit viel Applaus und großer Freude über einen Musikabend der Spitzenklasse die Bühne verlassen. „Klezmers Techter“ sind Gabriela Kaufmann (Klarinette, Bassklarinette), Almut Schwab (Akkordeon, Flöten, Hackbrett) und Nina Hacker (Kontrabass). Eintrittskarten kosten 15 Euro, diese gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Das Konzert am 2. Juni in Einbeck findet zugunsten der Alten Synagoge statt.

Von freien Improvisationen bis hin zu traditionellen Interpretationen jiddischer Musik – faszinierend und facettenreich spannt das Trio einen Bogen von unbändiger Lebensfreude bis hin zu wehmutiger Sehnsucht. Die drei Musikerinnen traten auf Einladung von Giora Feidman mehrfach in Israel auf, mit überwältigendem Erfolg. Ihre Musik wirkt wie eine ständige Aufforderung, das Leben trotz aller Hindernisse zu lieben und zu feiern. In ihrem neuen Programm „Der Pojaz tanzt“ vereinen sich künstlerische Power, temperamentvolle Spiel- und Experimentierfreude mit musikalischer Tiefe und Innigkeit. In tiefer Verbundenheit und mit großem Respekt vor dem musikalischen Erbe erzählen „Klezmers Techter“mit ihren Instrumenten von Sehnsucht, tiefer Melancholie bis hin zu Komik und überschwänglicher Lebensfreude. Unberührt bleibt davon niemand.

Drei Frauen aus Frankfurt und Mainz sind „Klezmers Techter“, eines der wenigen ausschließlich weiblichen Klezmer-Trios: Gabriela Kaufmann (Klarinette, Bassklarinette), Almut Schwab (Akkordeon, Flöten, Hackbrett) und Nina Hacker (Kontrabass). Seit mehr als 20 Jahren sind die „Techter“ musikalisch miteinander unterwegs, haben während dessen mehrere CDs eingespielt und sind im In- und Ausland aufgetreten. Die drei Frauen bringen musikalische Erfahrungen sehr unterschiedlicher Stilrichtungen mit ein, von der Klassik über Neue Musik bis hin zum Jazz.

Wenn „Klezmers Techter“ spielen, gibt es keinen Ton ohne innere Beteiligung. „Sie spielten, als wäre der Teufel hinter ihnen her und es ginge dabei um ihr Seelenheil. Die drei Musikerinnen der Gruppe Klezmers Techter hatten einen atemberaubenden Auftritt“, schreibt die Presse über einen Auftritt des Trios. „Was die Protagonistinnen des Abends ihrem Publikum da boten, hatte internationales Niveau.“

02.06.2018, 19:30 Uhr – 23:00 Uhr
Alte Synagoge Einbeck