Einbecker Narren stürmen das Rathaus
21.01.2017, fb – Unterhaltung

"Rat und Verwaltung sind erneut besiegt, wie es nun schon jedes Jahr geschieht." Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek hat die Stadtschlüssel an die Karnevalisten übergeben. Das Prinzenpaar Aileen I. und Maurice I. nahm die Insignien der Macht an sich und bestimmt jetzt bis Aschermittwoch die Geschicke der Stadt. "Dann können sie wieder das Zepter schwingen, bis dahin aber regiert hier der Karneval", machte der Präsident der Gesellschaft der Karnevalsfreunde Einbeck, Albert Eggers, auf dem Rathausbalkon deutlich. Mit großem Gefolge und klingendem Spiel waren das junge Einbecker Prinzenpaar und weitere Tollitäten aus Nah und Fern bei klirrender Kälte durch die Stadt zum Marktplatz gezogen.

Dort machte die Bürgermeisterin kaum Anstalten, sich zu wehren. Bei diesem Prinzenpaar und seinen Garden habe sie einfach schlechte Karten, reimte die Rathauschefin. Und sagte den Karnevalisten, wie es 2017 mit der Stadt dann weiter geht, wenn sie wieder in Amt und Würden sei. "Einbeck entwickelt sich prächtig, die Unternehmen investieren mächtig. Es erinnert mich fast schon an die Märchen von 1001 Nacht, so viel Aufschwung hat der PS-Speicher für Einbeck gebracht. Er zieht die Touristen magisch an, Herrn Rehkopf ich immer wieder nur Danke sagen kann."

Frühere Version (19.01.2017)

Die Einbecker Narren stürmen wieder das Rathaus: Am Sonnabend, 21. Januar, wird das Einbecker Prinzenpaar Maurice I. und Aileen I. gemeinsam mit der Kinderprinzessin Marlene und dem Kindertill Madita um 11.11 Uhr den Stadtschlüssel von Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek fordern. Die Gesellschaft der Karnevalsfreunde Einbeck lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus Nah und Fern zu dieser Veranstaltung vor das Einbecker Rathaus ein.

Vor der närrischen Schlüsselübergabe ziehen alle Karnevalisten durch die Einbecker Straßen und werden den Zuschauern „Kamelle“ und ein fröhliches Einbeck Helaaf zuwerfen. Der Zug bewegt sich vom Rheinischen Hof über die Lange Brücke, Hallenplan, Altendorfer Straße bis hin zum Marktplatz vor das Alte Rathaus. Neben dem Einbecker Fanfarenzug, dem Lauenberger, Amelser und Sülbecker Spielmannzug, die den Zug musikalisch begleiten, werden auch befreundete Karnevalsvereine aus Nah und Fern dabei sein. Auch die befreundeten Vereine SVG, ESV, Schützenverein, Marinekameradschaft Admiral von Hipper sowie der Burgverein Grubenhagen in historischen Gewändern, werden mitziehen. Die anwesenden Prinzenpaare werden in Oldtimern chauffiert, die unter anderem vom PS-Speicher, Alexander Krempig und vom Autohaus Hermann bereitgestellt werden.

Nach dem Sturm auf das Rathaus laden die Tollitäten alle Närrinnen und Narren in die Rathaushalle zum Feiern ein. Die Karnevalisten würden sich freuen, viele Einbecker Bürger in den heiligen Hallen zu begrüßen.

Wer an diesem Tag noch Karten für die Galasitzung und Jeans-Fete benötigt, kann diese bei Holger Henze vor Ort oder unter Telefon 05561/75162 sowie bei Print4you in der Altendorfer Straße bestellen. Für den Kinderkarneval, der am 5. Februar um 15.11 Uhr in der BBS stattfindet, gibt es auch in diesem Jahr keinen Kartenvorverkauf, da die Gesellschaft der Karnevalsfreunde sich für einen freien Eintritt für Groß und Klein entschieden hat.