Einbecker Weihnachtsdorf 2018 ist eröffnet
29.11.2018, fb – Wirtschaft, Unterhaltung

Verbunden mit einem Appell, in der Einbecker Innenstadt im lokalen Einzelhandel die Weihnachtseinkäufe zu tätigen, hat Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek den Bürgern und Besuchern Einbecks Freude im Herzen in der kommenden Adventszeit gewünscht. Die Geschäfte vor Ort könnten durchaus mit großen Internet-Versandhäusern mithalten, sagte die Bürgermeisterin. "Lassen Sie das Geld hier vor Ort, dann können wir auch in den kommenden Jahren eine beleuchtete Stadt und ein so gemütliches Weihnachtsdorf anbieten." Gemeinsam mit Florian Geldmacher, Geschäftsführer des Veranstalters Einbeck Marketing GmbH, hat Michalek das Einbecker Weihnachtsdorf offiziell eröffnet - erstmals an einem Mittwoch und damit einen Tag früher als bislang. Bis zum 29. Dezember mit einer Pause an den Festtagen laden 20 Holzhütten und Stände auf dem Marktplatz zum vorweihnachtlichen Besuch im Lichterglanz ein. Schülerinnen und Schüler aus drei Bläserklassen der Paul-Gerhardt-Schule Dassel haben bei der Eröffnung auf der Bühne mit verschiedenen Weihnachtshits den Marktplatz "gerockt", wie die Bürgermeisterin begeistert von der Adventsmusik sprach.

"Was gibt es Schöneres als die Zeit vor Weihnachten im Kerzenschein, bei einem Glühwein, bei dem Duft von Plätzchen und Zimt oder gebrannten Mandeln ein paar Stunden hier in unserem gemütlichen Weihnachtsdorf zu verbringen", fragte die Bürgermeisterin und gab gleich die Antwort dazu: Das Team von Einbeck Marketing habe mit den Schaustellern und Standbetreibern ganze Arbeit geleistet und eine adventliche Stimmung gezaubert, die sich nun auf die Besucher übertragen könne. Insgesamt 70 Tannenbäume sorgen für das vorweihnachtliche Flair. Die leuchtende und bunt geschmückte, acht Meter hohe Nordmanntanne auf dem Marktplatz stammt von Familie Groth aus Erichsburg.

Die Bürgermeisterin dankte für die geleistete finanzielle Unterstützung für die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt, Spenden seien weiterhin noch möglich. "Denn zu einer gemütlichen Vorweihnachtszeit gehört eine hell erleuchtete Stadt." Geldmacher dankte den Helfern und Sponsoren, ohne die ein Weihnachtsdorf ebenso wenig wie eine Weihnachtsbeleuchtung in Einbeck möglich wäre.

Neu ist in diesem Jahr im Weihnachtsdorf eine Stockbahn, die für 20 Euro pro Stunde bis zum 22. Dezember aufgebaut sein wird. Wer diese von erschiedenen Vereinen betreute Stockbahn reservieren möchte, kann das bei Einbeck Marketing online tun: anmeldung@einbeck-marketing.de.

Das Programm auf der Bühne im Weihnachtsdorf hält mehr als 50 Beiträge in der Adventszeit bereit, vor allem zum Wochenende hin. Die Bandbreite reicht von traditioneller Blasmusik über die Rock-Pop-Band "Jamboree" der Mendelssohn-Musikschule mit ihrem Weihnachtssound bis zum original Weihnachtsmann-Orchester. Insgesamt sechs Mal ist allein der Nikolaus zu Besuch. Holzkunst live bietet Drechsler Ernst Nolte auf der Bühne.

Mehr Details zum Einbecker Weihnachtsdorf hier.

Öffnungszeiten des Einbecker Weihnachtsdorfes:

Montag bis Donnerstag: 11 Uhr – 19.30 Uhr

Freitag: 11 Uhr – 21 Uhr

Sonnabend: 11 Uhr – 20 Uhr

Sonntag:  13 Uhr – 19.30 Uhr

Sonderöffnungszeit des Weihnachtsdorfes: Sonntag, 23. Dezember, bis 23 Uhr (mit "Homecoming-Party").

Ruhetage im Einbecker Weihnachtsdorf: 24. Dezember bis einschließlich 26. Dezember 2018