Elmas Senol neue Kuratorin bei KWS
16.06.2018, fb – Wirtschaft, Freizeit

Elmas Senol ist die neue Kuratorin bei KWS, die das Unternehmen bei seinen Kunstaktivitäten begleitet. Sie folgt auf Ulrike Gaycken, die sich nach 15 Jahren im vergangenen Jahr von dieser Aufgabe verabschiedete hatte. Elmas Senol ist Kunsthistorikerin mit Schwerpunkt moderne und zeitgenössische Kunst, hat in Bonn und Rom studiert und war zuletzt Kuratorin bei der Kestner-Gesellschaft in Hannover. Heute lebt sie als freie Kuratorin in Berlin. Der Kontakt zu ihr kam über Felix Büchting zustande, wie KWS-Vorstandssprecher Dr. Hagen Duenbostel bei der jüngsten Ausstellungseröffnung sagte.

Elmas Senol berät KWS, was die Auswahl der Künstler betrifft. Mit dem Ausstellungsprogramm für „Kunst im BiT“ ab 2019 will das Saatzuchtunternehmen das bewährte Konzept fortführen, aber mit der sechs Sprachen sprechenden neuen Kuratorin auch neue Akzente setzen. Viel beachtet, auch in den Medien, wurde zuletzt die Ausstellung "Guerilla Girls - The Art of Behaving Badly" in der Kestner-Gesellschaft Anfang dieses Jahres, die Elmas Senol kuratiert hat.