Erlesene Köstlichkeiten beim Französischen Markt
09.06.2017, fb – Wirtschaft

Duftende Flammkuchen frisch aus dem Ofen, eine große Vielfalt an Käse-, Wurst- und Schinkenspezialitäten wie Wildschwein- und Eselsalami – das alles und noch viel mehr gibt es beim Französischen Markt in Einbeck. Sechs Händler sind aus dem Herzen Frankreichs angereist und präsentieren an zwölf Ständen rund um die Marktkirche erlesene Köstlichkeiten aus dem Land des Genusses. Bis Sonntag, 11. Juni, können Besucher sprichwörtlich leben wie Gott in Frankreich. Crémant, Champagner, Crêpes, Croissants sorgen für Genuss auf dem Marktplatz. 40 Einzelhandelsgeschäfte laden zu einem verkaufsoffenen Sonntag in die Einbecker Innenstadt ein, viele haben ihre Schaufenster in Farben der Trikolore dekoriert.

Vor dem Kauf reichen die Händler des zum zweiten Mal in der Einbecker City gastierenden Französischen Marktes von Horst Brauner ihren Kunden auch gerne von fast allem eine Kostprobe. 42 Märkte organisiert er pro Jahr, die meisten im Süden Deutschlands – außer in Hamburg, Göttingen und Einbeck. Detaillierte Informationen zum Warenangebot gibt es hier: www.le-marche-francais.de. „Nicht allein der Verkauf französischer Lebensmittel, sondern die Vermittlung von Lebensart und Freundschaft ist das Ziel unseres Marktes“, sagte Horst Brauner heute bei der Eröffnung. Einbecks Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek stimmte dem zu: Wenige Tage nach Rückkehr aus der französischen Partnerstadt Thiais, mit der Einbeck seit 55 Jahren eng freundschaftlich verbunden ist, freute sie sich besonders über die Visite aus Frankreich in Einbeck. „Dort habe ich schon erzählt von unserem französischen Markt“, sagte Michalek. Für die Zukunft Europas sei die Begegnung der Menschen aus unterschiedlichen Ländern wichtig. „Und Franzosen können den Genuss deutlich zum Ausdruck bringen“, freute sie sich auf den Markt und das Rahmenprogramm, für deren Organisation sie sich bei allen Beteiligten bedankte.

Denn neben dem Probieren vieler Köstlichkeiten aus der Provence gibt es am Wochenende weitere Aktionen auf dem Einbecker Marktplatz. Für die Kleinsten wird sich das Kinderkarussell drehen. Bei einem Gewinnspiel des Renault-Autohauses Hermann gilt es, die richtige Antwort zu finden. Das Einbecker Kinder- und Familienservicebüro ist mit einer französischen Bastelaktion dabei; hierzu werden ergänzende Aktionen von Schülern der BBS Einbeck angeboten. Der Altstadt-Wochenmarkt findet wie gewohnt auf dem Marktplatz statt und bietet am Sonnabend zusammen mit dem Französischen Markt ein internationales Angebot.

Am Sonntag beginnt der letzte Markttag mit der französischen Komödie „Ein Dorf sieht schwarz“ nach einer wahren Begebenheit um 12.30 Uhr im Welttheater: In den 1970-er Jahren versucht ein frisch graduierter Arzt, der aus dem Kongo stammt, mit seiner Familie in einer französischen Provinz Fuß zu fassen. Der Film zeigt sowohl die Höhen und Tiefen, um als Arzt aus dem Kongo in dem Dorf Marly-Gomont anerkannt zu werden.

Ab 13 bis 18 Uhr laden die Einzelhandelsgeschäfte zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein. Nach einer Entdeckertour an den französischen Ständen rund um die Marktkirche können die Besucher in den Geschäften ausgiebig einkaufen. Außerdem begrüßt Elisa Salamanca die Besucher, die in ihrer Rolle als „Stewardess Ingrid van Fliegen“ unterhaltsam unterwegs sein wird. Alle Passagiere sind für sie Personen der ersten Klasse, und sie gibt gerne auch mal das eine oder andere Getränk aus. Auch wenn mal etwas aus dem Ruder läuft, bringt sie das nicht aus der Ruhe und läuft zur Höchstform auf.

Zeiten Französischer Markt:
Freitag, 9. Juni, von 10 bis 19 Uhr
Sonnabend, 10. Juni, von 10 bis 19 Uhr
Sonntag, 11. Juni, von 13 bis 18 Uhr