Erstes Dach bringt Strom ins Haus
09.01.2019, fb – Wirtschaft

Die erste „Stadtwerke Einbeck Solar-Anlage“ ist zu Jahresbeginn in Betrieb genommen worden. Installiert wurde die Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) auf dem Dach eines Privathauses in der Carl-Orff-Straße in Einbeck, teilen die Stadtwerke Einbeck in einer Presseinfo mit.

Die PV-Anlage besteht aus 18 Modulen mit einer Erzeugung von circa 5400 Kilowattstunden im Jahr auf einer Fläche von 30 Quadratmetern. Insgesamt erzielt sie eine Spitzenleistung von 6,03 kWp (Kilowatt Peak). Mit der PV-Anlage kann die Stadtwerke-Kundin etwa 80 Prozent ihres jährlichen Strombedarfs decken. Der nicht verbrauchte Solarstrom wird gespeichert und steht bei Bedarf zur Verfügung.

Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Cranen gratulierte der Hausbesitzerin zu dem Schritt, die Stromversorgung ab sofort selbst in die Hand zu nehmen und mit dem neuen Modell „Stadtwerke Einbeck Solar“ zum Ökostrom-Produzenten zu werden. „So machen Sie sich unabhängig von Stromkonzernen und schwankenden Strompreisen“, betonte Cranen laut der Pressemitteilung.

Um zu sehen, ob sich das als Hausbesitzer lohnt, haben die Stadtwerke auf ihrer Website einen PV-Rechner eingebaut. Hier können Interessierte ein unverbindliches Angebot für eine solche Anlage, entweder als Mietobjekt oder auch zum Kauf, anfordern. Das Stadtwerke-Team informiert telefonisch unter 05561/942-2345.