Fahren, feiern, fachsimpeln: Oldtimertage in Einbeck
18.07.2017, fb – Wirtschaft, Sonstiges, Freizeit

Fahren, feiern, fachsimpeln: Drei Tage lang lädt der PS-Speicher in Einbeck vom 21. bis 23. Juli zu seinem dritten Geburtstag ein – gleichzeitig zu den ersten Einbecker Oldtimertagen, die das 2014 eröffnete Erlebnisausstellungshaus in den nächsten Jahren zu einem Fest für die gesamte Stadt ausbauen möchte. Neben einer Rallye für Oldtimer mit Ausfahrt durch die Region und einem Korso durch Einbeck kommen die Fans historischer Fahrzeuge bei einem Teile- und Fahrzeugmarkt auf ihre Kosten, können dort vielleicht ihren ersten Oldtimer erstehen. Außerdem gibt es am Tiedexer Tor einen Jahrmarkt mit Karussells und Kirmesbuden aus den 1940-er Jahren sowie am Sonnabend ab 19 Uhr eine Party mit Benzin-Gesprächen und abschließendem Feuerwerk; der Zugang ist kostenfrei. Freitag Abend sprechen ab 19 Uhr „wilde Racingtypen“ miteinander: Die Rennsportgrößen Rainer Braun, Hans Heyer und Harald Grohs fachsimpeln bei der kostenfreien von der Susanne und Gerd Litfin-Stiftung aus Göttingen unterstützten Veranstaltung der Förderfreunde über Pferdestärken und mehr. Auswärtige Besucher der Oldtimertage sollten am kommenden Wochenende auf dem benachbarten Einbecker Festplatz parken.

Mehr als 120 Oldtimer werden am Sonnabend, 22. Juli, ab 10 Uhr zur PS-Rallye an den Start gehen, darunter auch mehrere Lkw, unter anderem ein US-Truck und ein Fiat-Laster mit acht Achsen. Bei der Route durch die Region sollen auch die am Straßenrand stehenden Freunde historischer Fahrzeuge auf ihre Kosten kommen, an fünf Orten gilt es für die Teilnehmer, originelle Wertungsprüfungen zu absolvieren. Ab 15 Uhr werden die Oldtimer bei der Zieleinfahrt vor dem Kornhaus in Einbeck detailliert vorgestellt. Der PS-Speicher setzt bei der Rallye auf die Erfahrung des Einbecker Automobilclubs im ADAC, der in den vergangenen Jahrzehnten schon 18 Ausfahrten organisiert hat und die diesjährige PS-Rallye mit insgesamt 60 Helfern ehrenamtlich organisiert.

Stöbern, Schätze entdecken und auch kaufen können Besucher beim Teile- und Fahrzeugmarkt, der am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 16 Uhr in der ehemaligen Tapetenfabrik Deuta in der Ivenstraße (gegenüber Hotel Freigeist) stattfinden wird. Rund 30 Aussteller haben sich angemeldet, wollen Ersatzteile, Autopflege, Emaille-Schilder oder Oldtimer-Bücher verkaufen. Etwa 200 laufende Meter Standfläche sind dafür in der einstigen Tapetenfabrik reserviert. Außerdem werden dort 60 Fahrzeuge aus der Sammlung von PS-Speicher-Initiator Karl-Heinz Rehkopf verkauft, darunter 50 Motorräder verschiedener Marken und in unterschiedlichen Zuständen. Das Angebot richtet sich an Schrauber und Bastler.

Das PS-Depot für Lkw und Busse im Otto-Hahn-Park ist am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Vom PS-Speicher fährt den ganzen Tag über ein kostenfreier Bus-Shuttle dorthin – mit einem außergewöhnlichen Zwischenstopp: am Altendorfer Tor 3 (Zugang auch über Schusterstraße) bietet sich nur am Samstag von 10 bis 18 Uhr die Gelegenheit, einen Blick in das künftige PS-Depot für Kleinwagen zu werfen, das offiziell erst ab Juni 2018 für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird. Erfahrene PS-Piloten vermitteln erste exklusive Einblicke in die weltgrößte Kleinwagensammlung. Beide PS-Depots sind an diesem Tag zum Kombi-Preis von 12 Euro pro Person zu besichtigen.

Die Ausfahrtstrecke der Rallye am Sonnabend, 22. Juli, ist insgesamt 105 Kilometer lang. Die ersten Teilnehmer werden am PS-Speicher um 10 Uhr durch Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek auf den Weg geschickt. Die Rallye führt unter anderem über Stadtoldendorf (erste Durchfahrt 10.55 Uhr), Dassel (ab 11.25 Uhr), Fredelsloh (ab 11.45 Uhr), Hardegsen (ab 12 Uhr) bis nach Harste (Mittagessen); von dort fahren die Oldtimer um 13.30 Uhr weiter über Hevensen, Thüdinghausen, Moringen (erste Durchfahrt 14.15 Uhr), Iber, Drüber, Sülbeck (ab 14.40 Uhr) bis nach Einbeck (ab 14.50 Uhr).

Der Korso durch Einbeck startet am Sonntag, 23. Juli, um 10 Uhr ab PS-Speicher, dorthin werden die Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen auch wieder zurückkehren nach einer fünf Kilometer langen Runde durch das Stadtgebiet über Tiedexer Straße, Marktstraße, Altendorfer Straße, Rosenthal, Grimsehlstraße, Otto-Hahn-Straße, Paul-Hindemith-Straße, Am Weidenfeld, Hubeweg, Schützenstraße, Ochsenhofweg, Ivenstraße und Kohnser Weg. Um 16 Uhr enden die Oldtimertage. Am Korso kann jeder mit seinem Oldtimer auch spontan teilnehmen.