Fotografien der Welt im Rathaus
14.02.2019, fb – Politik, Unterhaltung

Die Welt ist im Rathaus zu sehen - auf Fotografien von Ralf Finke aus Lüthorst. Die sechste Ausgabe der Reihe „arthouse im Rathaus“ zeigt bis Anfang April im Neuen Rathaus im ersten Obergeschoss in Kooperation mit dem Kunsthaus Einbeck unter dem Titel „Global Village“ 45 Städte-Fotografien aus aller Welt. "Die Ausstellung macht Lust, in die Bilder aus vielen Ländern einzutauchen, die Fotos wecken Reiselust", sagte Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek bei der Eröffnung. Ralf Finke, der als Pilot beruflich weltweit unterwegs gewesen ist, wünscht sich, dass seine Bilder den Betrachtern Inspiration geben.

Der Bogen bei "Global Village" ist gespannt von Aufnahmen des Alten Rathauses in Einbeck im Abendlicht über den alten Bahnhof-Bahnsteig in Salzderhelden bis nach Dresden, Venedig, Hongkong oder San Francisco. Ralf Finke ist es immer wichtig, sich bei seinen Aufnahmen viel Zeit zu lassen, sozusagen mit der Szenerie unauffällig zu verschmelzen, bevor dann im richtigen Moment die Alltagsszene fotografiert werden kann. Die meist großformatigen Fotografien druckt der Lüthorster auf Hahnemühle-Papier, der Qualität wegen.

Der 1961 geborene Ralf Finke beschäftigt sich seit mehr als 40 Jahren mit der Fotografie. Beruflich in der ganzen Welt unterwegs ergaben sich für den ambitionierten Hobbyfotografen viele Gelegenheiten schöne, teils auch weniger bekannte Orte fotografisch zu erkunden. Dabei liegt ein Schwerpunkt darin, beeindruckende Stadtansichten abzulichten, aber auch Menschen in anderen, fremden Ländern und Kulturen zu fotografieren. Das können Eindrücke des täglichen Lebens, Portraits oder auch spannende Momente sein.

Die Ausstellungsreihe „arthouse im Rathaus“ will die langen Flure des Rathaus-Gebäudes nutzen und die Möglichkeit eröffnen, das Rathaus zu einem Ort der Begegnung zu machen, der über eine reine Verwaltungstätigkeit hinausgeht. Seit Ende 2018 besteht dafür eine Kooperation mit dem Verein Kunsthaus Einbeck.