Frauen haben den Hut auf
12.02.2018, fb – Politik, Unterhaltung

Frauen haben in Einbeck den Hut auf – unter diesem Motto begrüßt das Einbecker Frauenforum am Internationalen Frauentag erstmals den Frühling, fußend auf dem brasilianischen Frühlingsfest „Tee und Hut“. Organisiert wird die Veranstaltung am Donnerstag, 8. März, ab 17.30 Uhr im Alten Rathaus gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern des Frauenforums, in dem alle weiblichen Ratsmitglieder vertreten sind. Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich. Besucher können selbst eine Kopfbedeckung mitbringen oder aber nach Vortrag und Modenschau die Möglichkeit nutzen, einmal einen anderen Hut aufzusetzen. „Wir wollen durch kreative Hutimpulse herausfinden, in welcher Weise Frauen heute den Hut aufhaben, ihn voreinander ziehen oder auch gut behütet sind“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Einbeck, Simone Engelhardt.

Ulla Feiste vom Soroptimist-Club Einbeck-Northeim will die Gäste unterhaltsam und informativ mit ihrem Vortrag „Gut behütet“ durch die Hutmode im Laufe der Zeiten führen. Schüler der BBS Einbeck werden bei einer Hut-Modenschau dank Unterstützung des Hut-Geschäftes "LM Lederwaren" präsentieren, wie tragbar und vielfältig die aktuelle Hutmode sein kann. „Während der Anproben konnten sie bereits feststellen, wie gut sie mit einer Kopfbedeckung Stimmungen ausdrücken oder ihren Typ unterstreichen können“, berichtet Simone Engelhardt. Wie es sich im Alltag anfühlt, den Hut auf zu haben und sich von alten Hüten zu verabschieden, wollen die Schülerinnen der Berufsbildenden Schulen an dem Abend bei Interviews mit verschiedenen Frauen herausfinden, die in besonderen Lebenssituationen den Hut aufhaben. Wer an dem Abend Lust auf ein Erinnerungsfoto hat, kann die aufgestellte Selfie-Box von Fotogen nutzen.

Während des Programms können die Besucher zur Musik von Schülern der Musikschule M1 an frühlingshaft geschmückten Tischen Tee- und Kaffeespezialitäten von Einbecker Fachgeschäften (Teeoase und Kaffeerösterei) genießen. Fingerfood, das BBS-Schüler zusammen mit Profis (Augusta/Ines Klampfl und Landfrauen) kreieren, soll den Hunger stillen, kündigen die Veranstalter an. Auch die Sparkasse Einbeck unterstützt die Veranstaltung.

Eintrittskarten gibt es für 23 Euro im Vorverkauf bei den Berufsbildenden Schulen Einbeck, bei der Tourist-Information im Eicke’schen Haus, bei der Einbecker Morgenpost sowie bei der Gleichstellungsbeauftragten Simone Engelhardt unter 05561  916 113.