Kirmes wie zu Großmutters Zeiten: Jahrmarkt am PS-Speicher zum Geburtstag
29.07.2016, Frank Bertram – Unterhaltung, Sonstiges, Freizeit

29.07.2016, fb. Es duftet nach Popcorn und gebrannten Mandeln vor dem PS-Speicher in Einbeck, Lebkuchen gibt es nicht nur als Herzen, sondern natürlich auch in Autoform: Das vor zwei Jahren eröffnete Oldtimer-Ausstellungshaus feiert seine Geburtstagsparty außer mit einer Rallye mit einem aus dem Rheinland angereisten historischen Jahrmarkt. Begeistert drehten von Stifter Karl-Heinz Rehkopf eingeladene Kinder aus dem Haus der Jugend und aus dem Kindergarten der Lebenshilfe Einbeck zur Jahrmarkt-Eröffnung ein paar Runden auf einem 1951 gebauten Oldtimer-Karussell, die kleinen, hölzernen Traktoren, Motorräder, Feuerwehrautos und ein elegantes Mercedes-Cabriolet waren für die Karussellfahrt schnell besetzt. Den historischen Kirmes-Vergnügungspark wie zu Großmutters Zeiten können die Besucher an insgesamt 14 Ständen erleben: Eine 1946 gebaute Berg- und Talbahn lädt mit acht Umdrehungen pro Minute zur „rasanten“ Fahrt ein. Dazu gibt es Entchenangeln, Zuckerwatte, Eis und Kaffee. An diesem Wochenende 30./31. Juli treten ein fotografierender Stelzenläufer, ein Drehorgelspieler und ein Feuerspucker auf. Der nostalgische Vergnügungspark von Pascal Raviol lädt noch eine Woche lang bis zum 7. August während der Öffnungszeiten des PS-Speichers (außer am Montag) zum Besuch ein. Ein zusätzliches Eintrittsgeld für den Markt wird nicht erhoben.

Im Minutentakt starten am Sonnabend, 30. Juli, ab 9 Uhr rund 100 Oldtimer auf zwei, drei und vier Rädern zur PS-Speicher-Rallye durch Südniedersachsen. Das vor zwei Jahren eröffnete Ausstellungshaus in Einbeck feiert mit dieser Rallye seinen Geburtstag und lädt Oldtimer-Fans und Technikbegeisterte zum Mitfeiern ein. Jedes Fahrzeug wird beim Start am Samstag vor dem historischen ehemaligen Kornspeicher vorgestellt. Motorräder ab Baujahr 1907, Automobile ab Baujahr 1914, außerdem Lkw und Busse fahren in großer Markenvielfalt auf vier verschiedene Strecken durch die Region.

Die kürzeste Strecke (20 Kilometer) für leistungsschwache Automobile, Motorräder bis Baujahr 1915 und auch Fahrräder führt von Einbeck über Volksen, Rittierode, Salzderhelden wieder zurück zum PS-Speicher (Start ab 11.30 Uhr). Eine 120-Kilometer-Route ist für Fahrzeuge bis Baujahr 1935 ausgeschrieben, startet ab 10.15 Uhr und führt mit den folgenden geplanten Durchfahrtzeiten über Bad Gandersheim (Markt, 11 bis 12 Uhr), Lamspringe (Kloster, 11.30 bis 12.30 Uhr), Bad Salzdetfurth (12 bis 13.30 Uhr), Hildesheim (Langer Hagen, 13 bis 15 Uhr) und Alfeld (Marktplatz, 15 bis 16 Uhr) zurück nach Einbeck (Rückkehr ab 16 Uhr).

Bei den zwei längsten Strecken mit 180 und 260 Kilometern sind die Oldtimer ab 8 Uhr unterwegs und fahren über Sülbeck (Saline, Solstraße, 8 bis 10.30 Uhr), Northeim (Theater der Nacht, 8.30 bis 11 Uhr), Osterode (Schachtrupp-Villa, 9 bis 11.30 Uhr), Rhumspringe (Rhumequelle, 10 bis 12.30 Uhr), Duderstadt (Rathaus, 10.30 bis 13 Uhr), Göttingen (Gänseliesel, 11.45 bis 15 Uhr), Hann. Münden (Markt, 13.45 bis 15 Uhr), Bad Karlshafen (Hafenplatz, 15 bis 16.30 Uhr) zurück nach Einbeck. Bis 18 Uhr werden alle Fahrzeuge am PS-Speicher zurück erwartet.

Alle teilnehmenden Motorräder, Busse und Autos auf einmal sehen können Interessierte bei einem Korso, der sich am Sonntag, 31. Juli, ab 11 Uhr durch Einbeck zum Geburtstagsfinale formiert. Die Strecke führt durch die Innenstadt: vom PS-Speicher durch die Tiedexer Straße, Marktstraße, Altendorfer Straße, Rosenthal, Grimsehlstraße, Otto-Hahn-Straße, Am Weidenfeld, Hubeweg, Rabbethgestraße, Schützenstraße, Münsterkamp und Langer Wall zurück zum Gelände des PS-Speichers, wo zum Abschluss der Publikumsliebling von den anwesenden Oldtimer-Fans und einer Fachjury gewählt wird. Zuschauer können bereits ab 10.30 Uhr die Startaufstellung zum Korso direkt am ehemaligen Kornhaus verfolgen, die von Andy Schwietzer, dem Kurator der Kulturstiftung Kornhaus, moderiert wird.