Klassenfahrt nach Einbeck
23.08.2018, fb – Freizeit, Wirtschaft

Eine Klassenfahrt nach Einbeck – das klingt bislang ungewöhnlich. Gemeinsam wollen das jetzt drei Kooperationspartner ändern und die Vielfalt der vorhandenen Möglichkeiten in Einbeck aufzeigen: Der PS-Speicher mit seiner Lernwerkstatt, die Tourist-Information der Stadt Einbeck und das Haus des Jugendrotkreuzes bieten eine fünftägige Klassenfahrt an, bei der Schüler ab der 4. Klasse viel lernen und selbst ausprobieren, die Stadt erkunden und außerdem viel Spaß haben können.

Zwei verschiedene Klassenfahrt-Programme gibt es: Bei „Streuwerk“ besuchen die jugendlichen Teilnehmer die Saline Sülbeck und stellen dann in der Lernwerkstatt einen Salzstreuer selbst her, sägen, bohren das Gewinde und die Löcher, entgraten und schmirgeln das Aluminiumrohr. Bei „Fahrwerk“ bekommen die Schüler einen Draht als Grundmaterial, entwerfen, löten und bauen daraus ein selbstgestaltetes Fahrzeug; verschiedene Antriebstechniken sind möglich. Stadt-Rallyes und Oldtimer-Besuche im PS-Speicher ergänzen beide Programme.

„Praxis hat bei uns Vorfahrt“, sagt Ingo Weidig, Pädagoge im PS-Speicher. Der Kornhaus-Komplex mit seiner vor vier Jahren eröffnete Erlebnisausstellung zur Geschichte der Mobilität ist einer von 61 anerkannten außerschulischen Bildung-Lernstandorten in Niedersachsen. Hier lernen die Jugendlichen, wie beispielsweise ein Auto aufgebaut ist und funktioniert und können sich handwerklich selbst versuchen. Mit der Kooperation wollen sich die Akteure in Einbeck noch stärker vernetzen und gemeinsam die verschiedenen Potenziale nutzen. „Entdeckt die Stadt Einbeck, erlebt den PS-Speicher, probiert euch aus und nehmt am Ende ein selbstgefertigtes Erinnerungsstück mit nach Hause“, geben die Kooperationspartner das Ziel für spannende Klassenfahrten aus.

Die Schüler werden im Haus des Jugendrotkreuzes im Borntal oberhalb von Einbeck übernachten und dort verpflegt. Dieses verfügt über 100 feste und 50 mobile Betten, je nach Bedarf können in 19 Zimmern zwischen drei und sechs Personen schlafen. Das Haus mit seinen zahlreichen Freizeitmöglichkeiten ist die Jugendbildungsstätte des Jugendrotkreuzes in Niedersachsen, in der sonst vor allem Bildungsveranstaltungen des DRK-Nachwuchses stattfinden. Gebucht werden kann das neue Klassenfahrt-Angebot über die Tourist-Information der Stadt im Eicke’schen Haus.

Die erste Resonanz auf ihre Idee sei positiv gewesen, beschreiben die Kooperationspartner. Bei der Bildungsmesse Didacta haben sie Lehrer nach ihren Ausflug-Wünschen befragt und recherchiert. Wegen des langen Vorlaufs für Klassenfahrten rechnen die Einbecker in etwa einem Jahr mit den ersten Teilnehmern der Klassenfahrt-Programme. Diese wie ein Stundenplan aufgebauten Angebote können individuell und flexibel verändert, Module ausgetauscht und bei Bedarf auch verkürzt werden. Der Preis bei fünftägigen Klassenfahrten beträgt 290 Euro pro Person. Über verschiedene Verteiler sind die ersten Schulen und Lehrkräfte informiert.