Kolumne: Abwesenheit
07.07.2017, fb – Kolumne

Es ist Sommerpause. Und zwar nicht, weil der Sommer gerade gerne mal Pause macht. Sondern weil jetzt viele im Urlaub sind, Ferien haben oder aus einem anderen Grund mal nicht erreichbar sind. Das ist schön für die Betroffenen. Und blöd für die weiter Arbeitenden.

Denn die haben immer öfter zurzeit das Vergnügen, niemanden zu erreichen. Am Telefon. Im Büro. Beim Arzt. Und auch per E-Mail nicht. Da kommen dann diese schönen Abwesenheitsnotizen ins Postfach geflattert, kaum dass man seine eigene Mail abgeschickt hatte. Mögen Sie auch? Na dann schicke ich Ihnen hier mal meine:

Guten Tag, ich freue mich sehr, dass Sie versucht haben, mich zu erreichen. Aber Ihre E-Mail muss warten, sie wird nicht weitergeleitet. Es ist Sommer! Ich sitze im Straßenkaffee! Lasse mir die Sonne auf den Bauch scheinen. Sie glauben auch wirklich, ein Journalist muss immer erreichbar sein, was? Nein, ich bin erst wieder im Büro per E-Mail und Telefon erreichbar und kann diese Mail beantworten, wenn Vollmond war.