Kolumne: Alldieweil allenthalben
23.06.2017, fb – Kolumne

Na, haben Sie es schön kommod? Obacht! Die Zeit der Sommerfrische ist angebrochen, Zeit sich nicht allein sonntags zum Gabelfrühstück zu verabreden. Alldieweil es hienieden die Zeitläufte ergeben, sich allenthalben bedröppelt aus dem Schlamassel zu futtern und Gänsewein zu trinken. Schön, dass Sie mir noch folgen.

Was? Sie verstehen kein Wort? Naja, ich habe ja auch einige bedrohte Wörter ausklamüsert und hier zum Stelldichein versammelt, um für ihre Verwendung eine Lanze zu brechen, sintemal sie aussterben. Um sozusagen für ein Bratkartoffelverhältnis zu werben.

Heutzutage wird viel zu oft von Agenda schwandroniert, wenn eine Tagesordnung gemeint ist, wohlfeil ein Dresscode eingefordert, wenn man auch Kleiderordnung sagen könnte. Und der hanebüchene Lebenslauf lässt sich von Kanaillen viel besser frisieren, wenn er Curriculum Vitae genannt wird. Früher war einfach mehr Lametta.