Kolumne: Aufmerksamkeit
15.02.2019, fb – Kolumne

Das kennen Sie auch: Es gibt Menschen, die brauchen den großen Auftritt. Immer. Die kommen regelmäßig zu spät, auch zu Veranstaltungen – weil sie dann jeder sieht, wie sie hereinkommen und möglichst durch den ganzen Saal gehen und in der ersten Reihe Platz nehmen. Vielleicht sind Sie ja sogar selbst so einer. Kleiner Tipp: In Reihe 1 ist immer noch ein freier Platz, kommen Sie nur durch.

Manche Menschen brauchen ständig und überall diese Aufmerksamkeit. Auch an Orten, wo ein wenig Zurückhaltung besser ankommen würde. Wenigstens ein wenig. In der Sauna beispielsweise. Oder in den Ruheräumen nach einem schweißtreibenden Saunagang. Sogar schwitzen können manche nicht, ohne hier nicht zitierfähige Geräusche zu machen oder zu kommentieren, dass es ja hier entweder zu heiß, zu kalt, zu nass oder zu trocken, zu hell oder zu dunkel ist.

Neulich habe ich so ein Prachtexemplar beobachten dürfen – oder müssen, je nachdem. Die Sauna war zu heiß, die Eisgrotte zu kalt, im Ruheraum zog es, im anderen war es zu warm. Das hat derjenige natürlich nicht für sich behalten, sondern musste es allen Umstehenden und Umliegenden mitteilen. Und dann ging derjenige zur Dusche. Statt der warmen nahm er die kalte. Ich habe gelacht – nach Innen selbstverständlich.