Kolumne: Covfefe
02.06.2017, fb – Kolumne

Qwertz. Trotz der ständigen negativen Presse! Was ich damit meine? Es ist Pfingsten, das Fest der Verständigung, der frohen Botschaft in allen Sprachen. Der Präsident der USA vertippt sich bei einer Nachricht in dem von ihm sehr geschätzten und genutzten Kurznachrichtendienst Twitter. Und sehr viele Menschen mit offenkundig viel zu viel Tagesfreizeit füllen geschwätzig die sozialen Medien mit Spott und Häme über einen verunglückten Tweet. „Trotz der ständigen negativen Presse covfefe“, tastete der Mann ins Handy. Sehr viele Menschen verbringen daraufhin Stunden damit zu deuten, was der Mann im Weißen Haus mit „covfefe“ gemeint haben könnte. Nur ein kleiner Kreis wisse, was das Wort bedeute, erklärt dann auch noch der Präsidenten-Pressesprecher.

Qwertz! Fragen Sie mal in ihren Kreisen, was ich damit meinen könnte. Aber verschwenden Sie nicht zu viel Zeit dafür, gehen Sie lieber hinaus an diesem Wochenende und genießen Pfingsten. Lassen Sie ihre Zunge künden. Und akzeptieren Sie einfach, dass jeder sich mal vertippen kann.