Kolumne: Feiertag
23.02.2018, fb – Kolumne

Andere Bundesländer haben viel mehr. Nein, nicht mehr Berge. Das auch. Mehr Feiertage! Nun sollen auch wir Niedersachsen einen weiteren gesetzlichen Feiertag bekommen, das ist uns sogar vor der Landtagswahl versprochen worden. Die Frage ist auch nicht ob, sondern an welchem Tag im Jahr dieser weitere freie Feiertag sein soll. Der Reformationstag (31. Oktober) wird oft genannt, kürzlich ist der Weltfrauentag (8. März) ins Spiel gekommen. Ich finde beide Vorschläge noch verbesserungsfähig. An beiden vorgeschlagenen Tagen ist höchstwahrscheinlich das Wetter verbesserungsfähig. Wie wär’s also mit einem Tag im Sommer, im August beispielsweise, am 15. August haben die Bayern schließlich auch frei (Mariä Himmelfahrt, bevor Sie googeln, gerne geschehen). Ah nee, auch schlecht, denn was ist, wenn das mal in die Sommerferien fällt? Dann wäre der schöne Feiertag wieder futsch, zumindest bei Schülern und Lehrern. Ich bin für einen dieser herrlichen Tage, die der Brauchtumskalender so bietet: Wie wäre es mit dem 23. April? Da kann’s schon schönes Wetter sein! Das ist der Tag der deutschen Bieres. Wie gemacht für einen arbeitsfreien Tag zum Genießen! Obwohl, besser sollte der Tag danach frei sein, oder?