Kolumne: Kaffee per App
03.02.2017, fb – Kolumne

Apps sind schon eine nützliche Sache. Diese kleinen Programme auf dem Smartphone können vor Unwetter warnen, Bahnfahrkarten buchen oder eine Wasserwaage simulieren. Oder aber sie versorgen uns mit den wichtigen, den neuesten Nachrichten, wie diese Einbeck.App hier. Jetzt hat eine amerikanische Kaffeekette eine Applikation auf den Markt gebracht, mit der man Kaffee bestellen kann.

Wie bitte? Ja, mit der neuen App kann jeder seinen Wunschkaffee dann ordern, wenn er möchte, ohne dass er dafür bereits im Kaffeegeschäft sein muss. Wer weiß, wie vielfältig eine Bestellung bei dieser amerikanischen Kaffeekette sein kann, wird jubilieren: Klein, mittel, groß, mit Laktose, ohne Geschmack. Und so weiter. Das alles kann man bequem eingeben und bekommt dann von der App eine Push-Nachricht, sobald der gewünschte Becher abholbereit ist.

Das alles geht übrigens auch ohne Handy und App. Seit Jahrhunderten. Einfach den Laden betreten und „Einen Kaffee, bitte“ sagen.