Kolumne: Lesende
16.03.2018, fb – Kolumne

Liebe Leser. Fühlen Sie sich angesprochen? Auch wenn Sie eine Leserin sind? Liebe Lesende. Besser? Oder haben jetzt schon alle Frauen weggeklickt, weil sie sich dann gar nicht mehr adressiert fühlen? Denn ist es der Lesende oder die Lesende? Tja, die deutsche Muttersprache in unserem Vaterland ist eben gar nicht so einfach. Das sei nur mal denjenigen gesagt, die meinen, dass beispielsweise Studierende eine bessere Form wäre als Studentinnen und Studenten. Studierende. Keine männliche. Und keine weibliche. Problem gelöst?

Höchstrichterlich ist jedenfalls jetzt entschieden, dass „Kontoinhaber“ auf Formularen ausreicht und „geschlechtsblind“ damit auch die Frauen gemeint sind, wie die Richter formuliert haben. Die Kontoinhaberin muss das tolerieren. Ich jedenfalls ziehe den Hut vor allen, die sich mit solchen Dingen nicht mehr aufhalten mögen. Die mich als Mann am Frauentag toleriert haben. Als Hut tragende Frau. Oder doch besser als Hutträgerin?