Kompaktes Programmheft für Events-Saison 2016/17 gibt alle Informationen
14.09.2016, Frank Bertram – Sonstiges, Freizeit, Wirtschaft, Politik

15.09.2016, fb. Wieder im kompakten Format: Die Einbeck Marketing GmbH hat das Events-Kulturring-Programm für die Spielzeit 2016/17 vorgelegt; das 36-seitige Heft mit detaillierten Informationen zu allen Kultur-Veranstaltungen der nächsten Spielzeit ist unter anderem im Eicke'schen Haus erhältlich. Insgesamt 16 Veranstaltungen ausschließlich im Wilhelm-Bendow-Saal bietet Einbeck Marketing vom 21. Oktober bis zum 19. Mai 2017, dort finden 800 Besucher Platz. Unterstützt werden mehrere Events auch in der neuen Spielzeit durch insgesamt 14 regionale Unternehmen, die sich Kultur-Sponsoring besonders auf ihre Fahnen geschrieben haben, berichtete Geschäftsführer Florian Geldmacher.

Geldmacher nannte bei der Vorstellung des Spielplanheftes auch die aktuellen Vorverkaufszahlen, Tickets können seit dem 1. Juni erworben werden. Dabei gibt es unverändert das bewährte Rabattsystem, und auch die 18 Euro kostende Jokerkarte ist unverändert erhältlich. Mit ihr können an der Abendkasse noch freie Restkarten eingelöst werden.

Von der Boulevardkomödie „Adieu und bis gleich“ mit Anja Kruse am 21. Oktober sind bislang 200 Karten verkauft. Für „Lass das mal den Willi machen“ nach Walter Anders am 27. Januar sind aktuell ebenfalls rund 200 Tickets verkauft.

Bereits 300 Karten sind für das diesjährige Kinderstück „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ nach Astrid Lindgren am 25. November verkauft. Der Titel wird übrigens auf dem Einbecker Weihnachtsmarkt in der Realität umgesetzt, kündigte Florian Geldmacher an, ein Termin nach dem 25. November wird noch bekannt gegeben.

Für das aufwändig inszenierte Musical „Der kleine Prinz“ von Deborah Sasson und Jochen Sautter mit "The Starnight-Musical Company and Orchestra" nach dem gleichnamigen erfolgreichen Buch am 18. Dezember gibt es noch Karten, etwa 180 sind bislang erst verkauft.

Für das Neujahrskonzert mit der Thüringen-Philharmonie Gotha am 6. Januar sind bislang 220 Tickets abgesetzt worden.

Für „Forever Queen“ (5. November) sind 500 Karten, für „Best of Musical Starnights“ (17. Februar) sind 200 Karten, für „Immer wieder sonntags“ (27. Februar) bislang 80 Karten, für „The 12 Tenors“ (7. März) sind 180 Karten, für das Bee-Gees-Musical "Massachusetts" am 23. März sind 200 Tickets verkauft, für die irischen Stepptänzer „Danceperados of Ireland“ am 8. April sind bis heute 100 Karten verkauft.

Im Bereich Comedy will diese Spielsaison besonders das jüngere Publikum ansprechen. Mit dabei sind Maxi Gstettenbauer mit „Maxipedia“ am 27. November (bislang 50 Karten verkauft) sowie Ingmar Stadelmann mit „#humorphob“ am 11. Februar (bislang 50 Karten verkauft). Puppenflüsterer Benjamin Tomkins ist am 2. April zu Gast in Einbeck, hier sind bislang 100 Karten verkauft.

Nähere Informationen zum Programm, den Rabattangeboten und den Möglichkeiten der Kartenbestellung gibt es im Internet unter www.einbeck-marketing.de/kultur, telefonisch unter 05561 / 3131920 oder direkt bei Einbeck Marketing im Eicke'schen Haus, Marktstraße 13, in Einbeck.