Markante Produkte in der „Einbecker Kiste“
27.06.2018, fb – Wirtschaft

Diese Produkte stehen für Einbeck, sie werben alle für die Stadt und für Südniedersachsen. Sieben auf einen Streich gibt es jetzt fertig zusammengestellt in einer Kiste, in der „Einbecker Kiste“. Das ist ein Holzkasten gefüllt mit Bier, Senf, Blaudruck, Kaffee, Honig und Wild-Rauchenden. Und die Verpackung gehört auch dazu, sie wird in der Region produziert aus Sollingholz von Mitarbeitern der Harz-Weser-Werkstätten. Die „Einbecker Kiste“ entstand in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Erzeugerverband Südniedersachsen, der seinen Sitz in Einbeck hat und viele der hier produzierten und veredelten Produkte mit seiner Marke „Kostbares Südniedersachsen“ ausgezeichnet hat. Es gibt die Holzbox mit den Leckereien für verschiedene Geschenkgelegenheiten an mehreren Verkaufsstellen zu kaufen, außerdem wird die „Einbecker Kiste“ auf Online-Wunsch auch verschickt.   

Entstanden ist die Idee in der Einbecker Senfmühle, die schon längere Zeit eine Holzkiste mit einem Tragebügel als Geschenkverpackung einsetzt. Hinzu kamen die Nachfragen von Einbecker und Touristen: Wie wäre es, markante Produkte aus der Bier- und Fachwerkstadt zu einem Produkt zu bündeln, in einer größeren, tablettartigen Kiste? Innerhalb von drei Monaten hat die Einbeck Marketing GmbH zusammen mit dem Regionalen Erzeugerverband die Idee umgesetzt und die „Einbecker Kiste“ geboren. Dabei sind Unternehmen mit jahrhundertelanger Tradition ebenso wie junge Manufakturen mit ihren Produkten. Die Einbecker Brauerei steuert eine Flasche ihres  „Ainpöckisch 1378“-Bockbiers bei, der Einbecker Blaudruck eine Serviette, die Einbecker Senfmühle ein Glas „Feinsüß“-Würzsenf, die Einbecker Kaffeerösterei die Premium Melange, Imker Günter Kleinhans ein Glas „Einbecker Stadthonig“ aus Gärten in der Kernstadt und das Mühlengut aus Einbeck-Voldagsen die Rauchenden vom Damwild oder Rotwild. Die Holzkiste aus Solling-Fichte oder Buche wird handgefertigt bei den Harz-Weser-Werkstätten in Dassel.

Tourist-Information und PS-Speicher unterstützen das Projekt, steuern auch ihre Info-Broschüren bei, und sie sind neben den Produktpartnern die Verkaufsstellen für die „Einbecker Kiste“, die 34,95 Euro kostet. Wer sich die „Einbecker Kiste“ schicken lassen möchte, kann sie online im Einbecker Versandshop bestellen. Dort werden die Kisten auch zentral zusammengestellt, gepackt und dann fertig konfektioniert an die einzelnen Verkaufsstellen geliefert.