Neujahrsspringen: Mehr Teilnehmer erwünscht
09.01.2019, fb – Wirtschaft, Freizeit

Spiel, Spaß und Sprünge waren angesagt beim dritten Neujahrsspringen im Einbecker Hallenbad. Unter dem Motto „Aufgepasst ihr Landratten. Der Captain kommt“ präsentierte das Bäderteam der Stadtwerke Einbeck gleich zu Beginn eine spektakuläre Piraten-Performance. "Captain" Thomas Koch wurde vom Piratenteam auf einem Rollwagen durch das Bad und anschließend über das Wasser gezogen. Das Bad sowie das Springerbecken mit dem Sprungturm waren themenbezogen dekoriert. Die Organisation lag beim Bäderteam, das mit dem Verlauf und der dritten Durchführung des Neujahrsspringens zufrieden war, sich aber eine größere Teilnehmerzahl gewünscht hätte, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke.

Die ersten Salti und Kopfsprünge waren schon am Anfang zu sehen, und nachdem Sprungturm und Sprungbretter für gut befunden wurden, starteten die Disziplinen mit dem „Plankensprung“ (eine Punktladung im Reifen), „Pimp my Jump“ (Freistil-Kreationen in verschiedenen Kostümen), „Wasserexplosion“ Arschbombenwettbewerb und zum Schluss das „Synchronspringen“ (als Duo von der Fünf-Meter-Plattform). Als Juroren fungierte Lars Görs mit seinem Team; das eine oder andere Mal konnte erst durch ein Stechen der Sieger ermittelt werden. In den Wettbewerben wurden die drei besten Teilnehmer ausgezeichnet. Als Preise gab es Pokale, Medaillen und Urkunden.