Noch Plätze frei beim Einbecker Bürgerbrunch
02.08.2017, fb – Wirtschaft, Freizeit

20 Tische sind schon vergeben, es gibt aber noch genügend Platz beim sechsten Einbecker Bürgerbrunch am Sonntag, 27. August: Gemeinsam frühstücken, Menschen treffen, sich für Einbeck engagieren - das ist wieder das Ziel der Veranstaltung, zu der die St. Alexandri Stiftung und die Bürgerstiftung Einbeck für den Spätsommer-Sonntag von 11.30 bis 14 Uhr einladen und wie in den vergangenen Jahren rund 300 Menschen erwarten. Der Erlös trägt wie in den Vorjahren zur Finanzierung der Seelsorge im Einbecker Bürgerspital bei. Die meisten Anmeldungen werden inzwischen online abgewickelt, berichten die Organisatoren. Die Teilnahmegebühr wurde erstmals leicht erhöht.

Anmeldungen sind bis 23. August bequem online möglich. Pro Tisch (acht Personen) kostet die Reservierung 50 Euro, zusätzliche Spenden sind möglich. Einzelplätze kosten 8 Euro. Fertig gepackte Frühstückskörbe kosten unverändert 80 Euro (für acht Personen). Wer als Helfer bei Auf- und Abbau dabei sein möchte, kann sich ebenfalls online melden. Anmeldungen sind auch im Gemeindebüro der Kirchengemeinde am Stiftplatz möglich, Telefon 05561/72013 (Doris Gremmel). Die Preise sind moderat angehoben worden: für Einzelteilnehmer von 7 auf 8 Euro, für Tische von 40 auf 50 Euro.

"Für Schutz gegen Sonne oder Regen bitten wir selbst zu sorgen", betonen die Veranstalter. Große Schirme werden nicht mehr aufgestellt, jeder kann sich aber eigene Sonnenschirme oder Ähnliches mitbringen.

Dr. Dietrich Borchardt und Gerhard Wittkugel von der St. Alexandri Stiftung und Stefan Beumer und Ulrich Scheele von der Bürgerstiftung Einbeck laden zur Teilnahme am diesjährigen Bürgerbrunch ein: "Die Tische werden aufgebaut und Ihre Plätze werden reserviert. Sie bringen alles mit, was Sie essen, trinken und anderen zum Probieren geben möchten." Wer sein Frühstück nicht selbst mitbringen mag, kann einen gepackten Frühstückskorb vorab bestellen. Wieder werden die Picknickkörbe in der Küche des Bürgerspitals gepackt.

Der St. Alexandri Stiftung und der Bürgerstiftung Einbeck liegt die Seelsorge im Einbecker Krankenhaus am Herzen. Der Erlös des Bürgerbrunches geht wie in den Vorjahren an die Seelsorge im Einbecker Bürgerspital. Darüber und über ihre Stiftungen informieren Mitglieder der Vorstände bei einem Kaffee an Stehtischen, die am Rande der Tischreihen aufgebaut werden. Das ist im vergangenen Jahr gut angekommen, berichten die Veranstalter: "Wir möchten mit den Menschen ins Gespräch kommen, auch denen, die vielleicht zufällig vorbei kommen und sich fragen, warum hier mitten in der Stadt gemeinsames Frühstück ist."

Für musikalische Unterhaltung sorgt in diesem Jahr die Band Ephatha.

Unterstützt wird der Einbecker Bürgerbrunch wieder von den Sponsoren Sparkasse Einbeck und KWS Saat SE.