Oldtimer-Gewinner im PS-Speicher
20.02.2018, fb – Wirtschaft

Zum dritten Mal im PS-Speicher in Einbeck, erstmals in der PS-Halle: Die Gewinner der 23. Oldtimerspendenaktion der Lebenshilfe Gießen haben heute ihre Klassiker-Preise entgegen genommen. Da wechselte ein Edelaudi-Coupé ebenso den Besitzer wie eine Citroen-Ente, ein blaues Ford Transit-Raumwunder oder ein weißes Käfer-Cabrio aus der legendären Tomatenlaster-Versicherungswerbung. Der vom PS-Speicher gestiftete Mercedes-Benz 230/8 ging an Manuel Putsch, Immobilienhändler in Wiesbaden. „Mein Opa hatte so einen Ähnlichen“, sagte er über seinen neuen Oldie. Das einzige Zweirad, ein fast 60 Jahre altes Rixe-Moped, ist in 80 Arbeitsstunden von der Theo-Lorch-Behindertenwerkstatt in Ludwigsburg restauriert worden, um bei dieser Lebenshilfe-Aktion nun verlost zu werden. Christof Wagner aus Heidelberg will seinen gewonnenen Ford Transit, einstmals ein Feuerwehrauto, umbauen; der Berufsschullehrer, der bislang Polo fuhr, möchte ein Urlaubsmobil aus dem Fahrzeug machen.

Motor der Oldtimerspendenaktion ist Reinhard Schade, der Leiter Spendenmarketing der Lebenshilfe Gießen. Unter dem Motto „Spenden & Gewinnen“ organisiert die gemeinnützige Einrichtung eine nach ihren Angaben bundesweit einzigartige Aktion: Mit einer Spende von 5 Euro oder einem höheren Betrag nach Wahl winken den Teilnehmern attraktive Oldtimer- und Youngtimer-Preise – klassische Automobile und Motorräder, die allesamt für den guten Zweck zur Verfügung gestellt worden sind. Schades Team tourt das ganze Jahr über verschiedene Oldtimer-Veranstaltungen, um für die Aktion zu werben.

Bei der 23. Oldtimer-Aktion 2017 sind insgesamt 1,12 Millionen Euro gespendet worden. Das Geld fließt in die Erweiterung und Sanierung einer Wohnstätte für Menschen mit Schwerstbehinderung im Landkreis Gießen. „Fünf Mal hintereinander haben wir über eine Million Euro eingespielt, da sind wir riesig stolz drauf“, sagte Reinhard Schade. In den vergangenen 23 Jahren kamen bei den Aktionen insgesamt 22 Millionen Euro zusammen, 120 Fahrzeuge sind verlost worden.

Die ersten acht Oldtimer-Preise und ihre Gewinner: Audi 100 Coupé S Baujahr 1973 (Mathias Kopka aus Stuttgart), VW Käfer Cabrio 1500 Baujahr 1970 (Michael Dreher aus Schramberg), NSU Ro 80 Baujahr 1970 (Helmut Jakobtorweihen aus Verl), Mercedes Benz 230/8 Baujahr 1972 (Manuel Putsch aus Wiesbaden), Citroen 2 CV „Ente“ Baujahr 1968 (Alfons Burghardt aus Waldbröl), VW Golf 1 Cabrio Baujahr 1990 (Oliver Krauss aus Reiskirchen), Ford Transit MK I Baujahr 1976 (Christof Wagner aus Heidelberg) und Rixe Moped Baujahr 1959 (Jürgen Fischer aus Augsburg).

Die 24. Oldtimerspendenaktion ist bereits in den Startlöchern, unter den Preisen befinden sich ein legendärer Opel GT oder ein klassischer Landrover. Der PS-Speicher will wieder im Jahr 2019, bei der 25. Aktion, einen Hauptpreis stiften, kündigte Geschäftsführer Lothar Meyer-Mertel an. "Wir freuen uns, dass die Branche mal wieder nach Einbeck schaut."