Ostertor-Kreuzung wird Baustelle
30.07.2018, fb – Sonstiges, Politik

Die wichtige, viel befahrene Kreuzung am Ostertor wird zur Baustelle. Den Knotenpunkt von Hubeweg, Teichenweg, Ball-Ricco-Straße und Ostertor vor dem Neuen Rathaus passieren täglich rund 8000 Fahrzeuge. Die ersten Arbeiten an den Gehwegen werden am 31. Juli  beginnen, teilt die Stadtverwaltung mit. Vom 20. bis 31. August ist die Kreuzung für den Fahrzeugverkehr dann voll gesperrt. Eine Umleitung wird über den "Nordring" Schützenstraße und Kohnser Weg in beide Richtungen weiträumig ausgeschildert. Die Bauarbeiten stehen im Zusammenhang mit der bevorstehenden Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Einbeck-Mitte und Salzderhelden für den regelmäßigen Personenverkehr ab 9. Dezember 2018, bei der die Ilmebahn in den vergangenen Monaten auch gleich Stück für Stück die "Innenstadtstrecke" bis PS-Speicher hat modernisieren lassen.

Im Gleisbereich werden am Ostertor die Holzschwellen durch Betonschwellen ersetzt und die Schienen erneuert. Anschließend ist eine Erneuerung des Asphalt-Fahrbahnbelages im gesamten Kreuzungsbereich sowie eine neue und angepasste Fahrbahnmarkierung vorgesehen. Alle Fußgängerquerungen der Straßenkreuzung sowie des Bahnüberganges werden im Bereich der Aufstellflächen mit so genannten taktilen Leitelementen für sehbehinderte Verkehrsteilnehmer ausgestattet. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wird der Bahnübergang mit Hauptsignalen technisch überwacht werden; hierzu werden sämtliche Signalmasten erneuert und mit Vibrationstastern ausgestattet, teilt die Stadtverwaltung mit.