PS-Depot: Alles läuft wieder
02.04.2018, fb – Freizeit, Wirtschaft

Der Winter im PS-Depot ist vorbei, alles ist wieder frisch geölt und läuft wie geschmiert: An einem „Ruß- und Fegetag“ haben gut 30 ehrenamtlich engagierte Oldtimer-Fans die Halle für die alten Lkw und Busse im Otto-Hahn-Park in Einbeck durchgefegt und natürlich auch die zugkräftigen Magirus, Mercedes und Matador in Schuss gebracht, geputzt und betankt. Jetzt können wieder jeden Sonnabend von 10 bis 18 Uhr alle Interessierten die nach eigenen Angaben größte Sammlung historischer Nutzfahrzeuge in Europa besichtigen. In dieser Saison präsentiert der PS-Speicher zahlreiche Neuzugänge, hat die Zahl unterm Strich fast verdoppelt: Mehr als 250 Last- und Lieferwagen, Baumaschinen, Militärfahrzeuge, Busse und Feuerwehrautos laden auf rund 7000 Quadratmetern zum Staunen und Entdecken ein. Anders als in anderen Sammlungen besteht das PS-Depot aus betriebsbereiten Fahrzeugen, die von den Helfern gehegt und gepflegt werden. Und über die sie gerne Auskunft geben.

Neu sind beispielsweise ein Schneeraupen-Fahrzeug oder ein Scammell Crusader, eine 305-PS-Sattelzugmaschine, die beim Militär eingesetzt wurde. Zwei alte Übertragungswagen des NDR, einer von 1962 und einer von 1975, jeweils noch nahezu komplett mit analoger Technik, haben schon so manche Sendung gefahren. Auch ein auf den ersten Blick unspektakulär erscheinender Fiat-Lkw gehört jetzt zur Depot-Sammlung. „Das ist der einzige Achtachser nördlich der Alpen“, sagt PS-Speicher-Sprecher Alexander Kloss. Der Hansa Lloyd Elektroschlepper aus dem Jahr 1923 hat früher Güter in den Kühlhäusern des Bremer Hafens transportiert; er wird in wenigen Wochen in der nächsten Sonderausstellung „Unter Strom“ im ehemaligen Kornhaus zu sehen sein.

Zum Saisonstart haben die Mitarbeiter einen großen Teil der Fahrzeuge auf das Außengelände gefahren, um die Stellflächen im PS-Depot gründlich reinigen zu können. Denn allmählich wird es eng in der Halle, die Lkw stehen dicht an dicht. Außerdem wurden die Laster und Busse vermessen und gewogen, damit diese Daten künftig eindeutig zur Verfügung stehen.

Insgesamt kümmern sich fast 70 Ehrenamtliche seit über zwei Jahren um die Fahrzeuge und vertreten das „PS-Depot Lkw+Bus“ auf zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland. Wer mitmachen will und sich um die Nutzfahrzeuge aus vergangenen Zeiten kümmern möchte, muss nicht vorbelasteter einstiger Lkw-Fahrer oder Mechaniker sein. „Es gibt ganz viele Aufgaben in diesem und in den künftigen PS-Depots des PS-Speicher“, sagt Sprecher Alexander Kloss.

Das PS-Depot an der Otto-Hahn-Straße ist bis Oktober jeden Sonnabend geöffnet. Auf Wunsch stehen kompetente PS-Piloten für einen geführten Rundgang durch das Depot zur Verfügung. Mehr unter www.ps-speicher.de

Ein Video vom Saisonstart gibt es hier.