PS-Speicher ist außerschulischer Lernstandort
13.11.2017, fb – Freizeit, Wirtschaft

Der PS-Speicher in Einbeck ist laut Beschluss der Landesregierung ein vom Kultusministerium anerkannter außerschulischer Lernstandort im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Vor einem Jahr waren die ersten Fachgespräche zwischen der PS-Pädagogik und dem Ministerium in Hannover geführt worden, teilte die Kulturstiftung Kornhaus in einer Presseinformation mit. Die scheidende Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) hat heute Holger Eilers, Vorstand der Kulturstiftung Kornhaus, sowie dem Stifter der Oldtimer-Ausstellung über die Geschichte individueller Mobilität, Karl-Heinz Rehkopf, die offizielle Urkunde überreicht. Der PS-Speicher sei ein vorbildliches Ausstellungshaus mit hohem Anspruch bei Bildung und Vermittlung von Wissen und Technikgeschichte, erklärte Heiligenstadt. "Die Anerkennung als außerschulischer Lernort freut uns sehr und reflektiert unsere Bemühungen, mit der PS-Pädagogik einen dauerhaft hohen Standard bei unseren Schulprogrammen zu halten", erklärte Vorstand Holger Eilers.

Eilers erinnerte daran, dass bereits mit Gründung der Kulturstiftung Kornhaus als Trägerin des PS-Speichers im Jahr 2009 der Wunsch bestanden habe, besonders Kindern und Jugendlichen als außerschulischer Lernstandort eine Basis zum Lernen und Erleben zu geben – möglichst eben auch mit einer Zertifizierung durch das Kultusministerium. Beschleunigt wurden diese Pläne, als die Stiftung vor einigen Jahren die ehemaligen Werkstatt- und Schulungsgebäude der BBS Einbeck vom Landkreis erwarb, mit Seminarräumen und Werkstätten zu einer Lernwerkstatt umbaute und mit Unterstützung der Stiftung Niedersachsenmetall einen Werkstattleiter einstellte. Erste Veranstaltungen wie ein Workshop zum Thema Batterien oder ein Schmiedekurs für Kinder haben großen Anklang gefunden.

Im PS-Speicher wurde schon Ende 2015 ein museumspädagogischer Raum eingerichtet, in dem ab Herbst 2016 erste Schulprogramme präsentiert wurden. Intensive Kooperationen mit der BBS Einbeck, der BBS Alfeld, der Geschwister-Scholl-Grundschule (Projekt Schul-AG über ein Halbjahr), der Pestalozzi-Grundschule (Projekt Entwicklung des Programms „Maßstabsgetreu“ für Grundschulen sowie Unterstützung bei der Errichtung eines Kinderspielplatzes auf dem Gelände des PS-Speichers), der IGS Einbeck (Unterstützung beim Programm „Maßstabsgetreu“ für höhere Klassen) waren die Folge. Seit 2017 besteht zudem eine Kooperation mit der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel für Schüler der SEK II mit dem Ziel, einen Workshops zum Thema „Getriebe“ zu entwickeln.

Ergänzt wird das Angebot buchbarer Führungen durch eine Tour in spezieller Gebärdensprache, eine Führung in leichter Sprache für Kinder und Menschen mit geistigen Behinderungen sowie eine Führung für Blinde und Menschen mit Sehbehinderungen. Mittlerweile verfügt der PS-Speicher damit über eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Schulprogramme, die von der hauseigenen PS-Pädagogik in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen erarbeitet wurden und sich steigender Beliebtheit erfreuen. Die Schulen und Kindergärten finden im PS-Speicher mit persönlichen Ansprechpartnern, geeigneten Schulungsräumen wie z.B. der PS-Lernwerkstatt sowie mit spannenden, individuell zugeschnittenen Programmen ideale Bedingungen für außerschulisches Lernen vor. Weitere Schulprogramme und Workshops befinden sich derzeit in der Planung, heißt es in einer Pressemitteilung.