Richtfest für EWG-Wohnhäuser am Petersilienwasser
10.05.2017, fb – Wirtschaft

Der Richtkranz weht über den zwei entstehenden City-Wohnhäusern der Einbecker Wohnungsbaugesellschaft (EWG): „Nun Glas zerspringe im Grunde, geweihet seien diese Häuser zur Stunde“, sagte Zimmermann Jörg Kettler in der Giebelrede „nach seines Standes Brauch und Pflicht von der Höh, auf der ich frei und luftig steh“. Die EWG baut am Petersilienwasser in der Innenstadt von Einbeck zwei Gebäude mit insgesamt zwölf Mietwohnungen, die zwischen 70 und 116 Quadratmeter groß sind. Das Unternehmen investiert dafür rund 2,5 Millionen Euro. Die ersten Wohnungen sollen im Oktober 2017 nach gut einem Jahr Bauzeit bezogen werden können.

EWG-Geschäftsführerin Birgit Rosenbauer berichtete den Gästen des Richtfestes von einem großen Interesse an den Mietwohnungen im Herzen Einbecks. Sie dankte den Handwerkern und dem Architektenbüro shh aus Hildesheim für die bereits geleistete Arbeit sowie den Anliegern und Nachbarn der Baustelle für die aufgebrachte Geduld. Nach archäologischen Ausgrabungen auf dem Areal am Petersilienwasser und aufwändigen Pfahlgründungen im Baugrund konnten bis zum vergangenen Winter noch die Bodenplatten gegossen und auch die ersten Mauern der Mietwohnhäuser errichtet werden. Insgesamt entstehen 2000 Quadratmeter Mauerwerk. Nach einer Winterpause schritten die Arbeiten ab März dieses Jahres zügig voran; auf einem der beiden Gebäude lagen beim Richtfest schon die ersten der insgesamt 8000 Dachziegeln.