Spritziger Maibock-Anstich beim Einbecker Hof-Fest
29.04.2017, fb – Politik, Wirtschaft

Wer ein Glas Einbecker Mai-Urbock aus dem von der Bürgermeisterin angestochenen Fass erhalten hat, kann sich in diesem Jahr glücklich schätzen; es reichte nur für ein Dutzend Becher und Krüge - und auch da gab's viel Schaum. Denn das meiste Bier spritzte und floss aus dem Holzfass auf die Bühne, als Dr. Sabine Michalek zum Start des Hof-Festes mit dem Hammer den Zapfhahn ins Fass treiben wollte, zu wuchtig waren offenbar die ersten Schläge der Rathauschefin, die Dichtung hielt nicht stand. Und so lud Brauhaus-Vorstand Lothar Gauß die Gäste, die sich auf ein von der Bühne gereichtes Maibock gefreut hatten, auch spontan zu einer "Hofrunde" an den Ausschank-Ständen ein, um die kleine Panne wieder wettzumachen.

Vor dem offiziellen Maibock-Anstich zum Start des fünften Hof-Festes auf dem Brauereihof war ein kleiner Biertreck zügig durch die Innenstadt zur Brauerei gezogen. Der aufgefrischte Bierwagen der Einbecker Brauhaus AG wurde von zwei "Shire Horse"-Kaltblütern vom Birkenhof Hullersen gezogen.