Zirkus-Oscar für Tierlehrer Marek Jama aus Einbeck
26.01.2017, fb – Unterhaltung

Marek Jama, der Tierlehrer des Einbecker Zirkus Charles Knie, hat beim 41. Zirkusfestival in Monte Carlo einen Silbernen Clown und drei Spezialpreise gewonnen. Gezeigt hat der 40-Jährige im Chapiteau eine Pferde-Dressur und ein Exoten-Dressur. „Das ist ein sensationeller Erfolg“, sagte Zirkussprecher Patrick Adolph. Über 120 Artisten aus 16 Ländern haben auf Einladung von Prinzessin Stephanie von Monaco an den Festival-Programmen teilgenommen, eine internationale Jury hat die Besten der Besten wieder mit den „Oscars der Circus-Kunst“, den begehrten Goldenen, Silbernen und Bronzenen Clowns ausgezeichnet.

Wer Marek Jama gratulieren will, kann dies in der Region beim traditionellen Tag der offenen Tür tun, der im Winterquartier des Zirkus Charles Knie im Einbecker Ortsteil Volksen am 12. März stattfindet. Das „Euphorie“-Programm der Saison 2017 startet der Zirkus dann vom 24. bis 26. März mit einem Gastspiel in Einbeck.

Marek Jama besuchte direkt im Anschluss an sein Abitur gegen den Willen der Eltern die Artistenschule in Warschau. Im Anschluss an seine dreijährige Ausbildung dort reiste er ab 1998 als Luftartist beim Zirkus Zalewski mit. Doch sein langfristiges Ziel blieb, mit Tieren arbeiten zu können. Seitdem Sascha Melnjak vor zehn Jahren den Zirkus Charles Knie übernommen hat, pflegt, trainiert und präsentiert der gebürtige Pole den umfangreichen Tierbestand. Unterstützt von acht Tierpflegern kümmert sich Marek Jama beim Zirkus Charles Knie um rund 80 Tiere – darunter Pferde, Zebras, Kamele, Kängurus, Papageien, Schweine, verschiedene Rinder, Lamas, Nandus und sogar ein Bison. Von jeher ist ihm das Wichtigste, mit den Tieren zu leben und sie zu verstehen. Entsprechend liebevoll und geduldig trainiert der Chefdresseur täglich mit seinen Schützlingen.