Warum soll man im Internet werben?

TNS Infratest untersucht die Bedeutung des Internets bei der Informationsbeschaffung aus der Region
Bielefeld, 22. August 2006 – Das Internet dient den deutschen Onlinern als eine wichtige Quelle für Informationen aus der eigenen Region und entwickelt sich damit zunehmend zu einem lokal relevanten Medium.

Dies ist ein zentrales Ergebnis des Digital Life Reports, einer repräsentativen Befragung von deutschen Internet-nutzern im Alter ab 14 Jahren, die TNS Infratest durchgeführt hat.

Besonders wenn es darum geht, sich über lokale Nachrichten auf dem Laufenden zu halten, greifen die deutschen Onliner danach gerne auf das Informationsangebot im World Wide Web zurück. 58 Prozent der Internetnutzer gaben an, mindestens einmal monatlich ins Internet zu gehen, um dort Nachrichten aus der Region zu lesen.

29 Prozent gehen dafür sogar fast täglich bzw. mehrmals in der Woche online. Männer sind dabei im Vergleich zu Frauen begeistertere Leser von lokalen Online-News. Bei den Geschlechtern mit durchaus unterschiedlicher Intensität, während rund 63 Prozent der männlichen Internetnutzer sich mindestens einmal im Monat im Internet über Nachrichten aus der Region informieren, sind es bei den Frauen 51 Prozent. Das Interesse an lokalen News im Internet ist dagegen nahezu altersunabhängig.

Einzige Ausnahme sind Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren. Aus dieser Altersgruppe geht etwa jeder Fünfte fast täglich ins Internet, um sich über Lokalnachrichten zu informieren. Spitzenreiter bei der Nutzung lokaler News sind die 40- bis 49-jährigen Internetnutzer, von denen rund 33 Prozent das World Wide Web täglich bzw. mehrmals in der Woche und etwa 31 Prozent mindestens einmal im Monat als Informationsquelle für Nachrichten aus der lokalen Umgebung nutzen.

Weiter zeigt die Studie, dass rund 60 Prozent aller befragten Onliner das Internet mindestens einmal im Monat auch als Informationsquelle für allgemeine und speziell kulturelle, lokale Veranstaltungen verwenden. Fast täglich holen sich etwa 15 Prozent der Internetnutzer allgemeine und zwölf Prozent speziell kulturelle Veranstaltungstipps aus dem Netz. Nur etwa jeder zehnte Onliner hat von diesen Informationsangeboten im Internet noch nie Gebrauch gemacht. Geschlechtsspezifische Unterschiede gibt es bei der Nutzung dieses Angebots kaum. Auch in Abhängigkeit vom Alter lassen sich keine großen Unterschiede feststellen, mit Ausnahme der über 60-jährigen Internetnutzer, die sich im Internet etwas weniger häufig über lokale Veranstaltungen informieren.

Wie bei den Lokalnachrichten, holen Männer auch über den lokalen Einzelhandel etwas häufiger als Frauen Informationen aus dem Internet ein. Unter den verschiedenen Altersgruppen sind es erneut die 40- bis 49-Jährigen, die das Internet als Quelle für Informationen über den lokalen Einzelhandel am häufigsten nutzen. Während in dieser Altersgruppe 17 Prozent fast täglich und 33 Prozent mindestens einmal im Monat ins Internet gehen, um sich über den lokalen Einzelhandel zu informieren, nutzen nur sieben Prozent der 14- bis 19-Jährigen das Online-Medium zu diesem Zweck fast täglich und 24 Prozent wenigstens einmal monatlich. „Das Internet hat sich als Schnittstelle für die lokalen Bedürfnisse der Onliner durchgesetzt.

Die Onlinewelt bietet auch den Anbietern von lokalen Informationen und Dienstleistungen eine attraktive Oberfläche“, sagt Andrew Mairon, Senior Manager bei TNS Infratest. Etwas weniger häufig dient das Internet den deutschen Onlinern schließlich als Informationsquelle für lokale Sportnachrichten. Immerhin jeder zehnte Onliner nutzt das Internet hierzu täglich bzw. mehrmals in der Woche (elf Prozent). Ein Großteil der Internetnutzer informiert sich dagegen nur seltener als einmal im Monat online über lokale Sportnachrichten (48 Prozent) und etwa jeder Vierte hat dieses Informationsangebot noch nie genutzt (24 Prozent).

Insbesondere die weiblichen Internetnutzer gaben in dieser Frage an, das World Wide Web für diese Informationszwecke überhaupt nicht zu nutzen (Frauen: 29 Prozent, Männer: 20 Prozent), und auch mit dem Alter steigt der Anteil derer, die sich nicht im Internet über lokale Sportnachrichten informieren von 15 Prozent bei den 14- bis 19-Jährigen auf 34 Prozent bei den über 60-jährigen Onlinern an. Die Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen hat mit 14 Prozent das größte Interesse an lokalen Sportnachrichten, die nahezu täglich online gelesen werden. Dagegen nutzen nur fünf Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren und sieben Prozent der über 60-Jährigen nahezu täglich dieses Informationsangebot im Internet.

Quelle: TNS Infratest Holding GmbH & Co. KG

Warum Internet?

Hier erfahren Sie etwas über die neue Studie, die belegt, dass mehr Menschen nach Informationen des lokalen Einzelhandels im Internet suchen, als zum Beispiel in der aktuellen Tageszeitung oder in sonstigen Werbedrucken.

« zurück