Anreise

Die Erholungsregion Einbeck liegt zentral im Herzen Deutschlands, zwischen Hannover und Göttingen, und ist aus alter Hanse-Tradition gut vernetzt. Durch eine direkte Anbindung an die Bundesstraße 3 ist Einbeck mit dem Auto leicht erreichbar, verkehrsgünstig auch nur wenige Fahrminuten von der Autobahn 7 entfernt. Die Fernstrecken der Bahn sind von den Einbecker Bahnhöfen in Kreiensen und Salzderhelden gut angebunden, ab 2017/2018 gibt es auch wieder eine direkte Personenzugverbindung bis Einbeck-Mitte.

Anreise mit dem Rad

Heidemann Fahrräder waren von den 60ern bis in die 90er Jahre eine bekannte und geschätzte Marke. Sie stammen aus Einbeck. Vielleicht ist es dieser Umstand, dass Einbeck gut mit dem Fahrrad zu erreichen ist. 

Einbeck liegt an mehreren nationalen und internationalen Radrouten und ist gut in das Radnetz eingebunden. Durch mehrere ausgeschilderte touristische Radrundwege kann auch die Umgebung Einbecks erkundet werden. Und bei schlechtem Wetter erzählt Ihnen das wahrscheinlich modernste Fahrradmuseum Deutschlands im StadtMuseum die Geschichte des Fahrrads.

Die Tourist-Information hat für Sie Routenvorschläge und Kartenmaterial vorrätig. Außerdem finden Sie in der Tourist-Information eine Auswahl an Radwanderkarten und Routenbeschreibungen. 

Parken

Reisebus:

  • Tiedexer Tor, Köppenweg und Papenstraße

PKW: 

  • Parkhäuser: Hägerstraße, Auf dem Steinwege, Backofenstraße
  • Parkplätze: Breil, Gerichtsstraße, Hullerser Mauer, Köppenweg, Möncheplatz, Stiftplatz, Wolperstraße